Banken

Es gibt eine neue Revolution in Amerika und sie fängt an mit einem Girokonto. Mit einem Girokonto, das inzwischen fast 400.000 Bankkunden nach dem Motto:  „Wenn die großen Banken ihre riskanten Spekulationen, mit denen sie unser ganzes Wirtschaftssystem ruiniert haben, weiterhin fortsetzen wollen,  dann nicht mit meinem Geld!“ bei einer der Großbanken gekündigt und bei einer der vielen kleinen Volksbanken neu eröffnet haben.

Move Your Money ist das praktische Ergebnis einer Diskussion in der Redaktion der Huffington Post , während der nach  Möglichkeiten gesucht wurde, mit denen es den sogenannten „kleinen Leuten“ ermöglicht werden könnte, aktiv an einer Veränderung der Bankenlandschaft mitzuwirken.

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

In der deutschen Bankenlandschaft wird – nicht erst seit der Finanzkrise – viel über Ethik und Moral gesprochen. Wir wollten wissen, wie es die Banken im täglichen Geschäft damit halten und haben deshalb bei zwei Banken angefragt, ob Sie zusichern können, dass die Spargelder Ihrer Kunden nicht dazu dienen, Firmen zu finanzieren, die mit Waffen handeln, die Umwelt verschmutzen oder die Menschenrechte missachten.

Der Vorstandssprecher der GLS-Bank gibt eine klare Antwort auf eine klare Frage!

In einem ausführlichen Schreiben erläutert Thomas Jorberg, der Vorstandssprecher der GLS-Bank, welche Maßnahmen man dort ergreift, um Geldgeschäfte bestmöglich nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten zu tätigen.

Auf die Antwort von Herrn Ackermann warten wir immer noch und haben erneut nachgefragt.

Vorgeschichte und Auslöser der Aktion

Die diebuergerlobby hat – stellvertretend für viele –  zwei Banken, die Deutsche Bank und die GLS Bank, angeschrieben und die Frage gestellt, ob es ihnen möglich ist, ihren Kunden zuzusichern, dass eingelegte Gelder nach ethischen Grundsätzen verwendet werden. Lesen Sie unseren Brief (GLS Bank) (Deutsche Bank) und die Antworten der Banken.

Unsere Briefe datieren vom 25.10.2009.

Die Anregung zu diesen Briefen gab die Idee Nr. 20 aus der Reihe „Einfach die Welt verändern“.

Finde heraus, wie Dein Geld investiert wird!

Hat Deine Alteravorsorge die gleichen Werte wie Du?

Wer nicht genau hinsieht, wo sein Geld investiert wird, hat gute Chancen, dass er Firmen mit Kapital versorgt, die mit Waffen handeln, die Umwelt verschmutzen oder die Menschenrechte missachten.

Es ist nervig genug, über die eigene Altersvorsorge nachzudenken. Darum mach es Dir nicht zu schwer. Schreib einfach einen kurzen Brief oder eine E-Mail, zum Beispiel an deine Bank. Frage geradeheraus, ob sie sicherstellen können, dass dein Geld mit den Mitmenschen und dem Planeten verantwortungsoll umgeht.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...