0 TV Empfehlungen für die KW 23/2017

Montag, 5. Juni 2017
06:00 24 Stunden Bayern: 24h Bayern" erzählt einen Tag in Bayern aus der Perspektive seiner Bewohnerinnen und Bewohner, 24 Stunden lang, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr am folgenden Morgen, in Echtzeit. Im Mittelpunkt stehen die Menschen und ihr Alltag: die Arbeit, das Leben, die Hoffnungen und Enttäuschungen und die Träume, die bleiben. Kinder, die auf die Welt kommen, Arbeiter, die am Band stehen, Künstler, die nach Ausdruck suchen. Bauern auf den Feldern, Polizisten im Einsatz, Flüchtlinge auf der Suche nach Schutz. Gedreht wurde am 3. Juni 2016 mit insgesamt hundert Teams, verstreut über den ganzen Freistaat, in Oberbayern wie in Unterfranken, im Allgäu wie im Bayerischen Wald. Gesendet wird das Programm nun, am 5. Juni 2017, im BR Fernsehen, und läuft dort ohne Unterbrechung 24 Stunden lang, von 6 Uhr früh bis zum nächsten Morgen., Phoenix (1440min)
22:30 Wem gehört der Osten?: Die Ostsee war der Sehnsuchtsort der Ostdeutschen schlechthin, nach der Wende allerdings auch das Eldorado für Spekulanten und Glücksritter. Die Konkursmasse an der ostdeutschen Küste sind 2000 Küstenkilometer, mit ihren Inseln, Werften, Schiffen und Häfen und den Seebädern mit mondänen Immobilien. All das musste 1990 neu bewertet und umverteilt werden. Viele der Glanzstücke an der Küste haben seit der Wende eine wechselvolle Geschichte hinter sich, wie z. B. das Seebad Binz. Hier gehören heute 52% der Flurstücke Westdeutschen. Die meisten Käufer stammen aus Berlin oder Hamburg und sehen die luxuriösen Wohnungen einerseits als gemütlichen Ort für den eigenen Urlaub und als stabile Geldanlage für die Altersvorsorge durch gewinnbringende Vermietung. Allerdings sind auch rund 30% der Käufer gutverdienende Ostdeutsche, die sich an ihren Urlaub auf Rügen in der Kindheit erinnern und sich mit einer Wohnung in Binz einen Traum erfüllen wollen., MDR 3.Programm (45min)
22:30 Meister der Alltags: Moderator Florian Weber stellt im SWR-Wissensquiz "Meister des Alltags" die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian und Telefonschreck Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck - und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt. Heute geht der Erlös an zwei Projekte der Kinderhilfsaktion "Herzenssache": Zum einen an das Projekt "Boxen macht Schule" in der Westerwälder Region mit Boxtraining für Jugendliche in schwierigen Situationen und an den Quirschieder Behinderten-Sportverein für einen behindertengerechten Kleinbus., SWR 3.Programm (60min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Dienstag, 6. Juni 2017
20:15 Die letzten Männer von Aleppo: Nirgends zeigt sich das alltägliche menschliche Drama in Syriens Bürgerkrieg brutaler als im Leben von Aleppos "Weißhelmen". Khaled, Mahmoud und Subhi gehören zu denen, die nach Bombenangriffen oder Anschlägen als erste zur Unglücksstelle eilen, um Menschenleben zu retten, aber viel zu oft nur noch Tote bergen können. Mit den Männern erleben wir über den Zeitraum von fast zwei Jahren das Leben in Aleppo, die Angst, den Tod und die tägliche Bedrohung in den Straßen der Stadt. Sie kämpfen ums Überleben und um ein Stück Menschlichkeit dort, wo der Krieg zur Norm geworden ist., ARTE (90min)
21:45 Zensierte Stimmen: Der Sechstagekrieg endete 1967 mit dem Sieg Israels. Der jüdische Staat, gerade einmal 19 Jahre alt, schien nun gesichert; auf beeindruckende Weise hatte er seine militärische Überlegenheit demonstriert. Im Triumph des siegreichen Augenblicks gab es kaum jemanden, der die Konflikte der Zukunft hätte voraussehen können. Doch schon damals gab es die Stimmen der Soldaten. Die jungen Männer waren als Sieger in ihre Häuser zurückgekehrt, viele jedoch verwirrt, traumatisiert, voller Angst und Schuldgefühle., ARTE (85min)
21:45 Absolute Macht - Was dürfen Amerikas Präsidenten?: Nach 100 Tagen im Amt gilt Donald Trump vielen als die schlimmste Fehlbesetzung aller Zeiten im Weißen Haus. Doch es haben schon andere US-Präsidenten vor ihm an den Werten der Nation gerüttelt. Richard Nixon stürzte über die "Watergate"-Affäre. George W. Bush schreckte im "War on Terror" auch vor Folter nicht zurück. Immer wieder forderte die Macht im Land das Recht heraus. "ZDF-History" zeigt die "Chronique scandaleuse" der US-Präsidenten., Phoenix (30min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Mittwoch, 7. Juni 2017
20:15 Monsieur Mayonaise: Der Filmemacher und Graphic Artist Philippe Mora hat sich aufgemacht, um die Geschichte seiner Eltern zu ergründen. Sein Vater, ein gebürtiger Deutscher, war ein Held des französischen Widerstands, seine Mutter, heute eine gefeierte Künstlerin, war mit Mutter und Schwester bereits auf dem Weg in die Vernichtungslager, als ihrem Vater mit einiger Chuzpe die Rettung gelang. Aus seiner Reise in die Vergangenheit gestaltete Mora eine Graphic Novel, die eines der vielen stilistischen Elemente dieses Films bildet., ARTE (95min)
22:10 Ein Brexit und drei Millionen Sorgen: Keine Zukunft für Europäer auf der Insel? Ein Jahr ist es her, dass die Briten für den "Brexit" gestimmt haben. Gleichsam über Nacht wurden damit 3,2 Millionen EU-Bürger, die in Großbritannien leben, zu unerwünschten Migranten, über deren Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis die Briten wieder selbst entscheiden wollen. Am 8. Juni will sich Regierungschefin Theresa May ihren harten Brexit-Kurs mit einer vorgezogenen Neuwahl bestätigen lassen. "Die Story" beleuchtet das Spannungsfeld zwischen politischer Weichenstellung und einer tiefen Verunsicherung, die schon jetzt handfeste Konsequenzen nach sich zieht., WDR 3.Programm (45min)
22:45 8qm Einsamkeit - Einzelhaft in Virginia: "8m² Einsamkeit" erzählt die Geschichte von Insassen in Langzeit-Isolationshaft in einem von Amerikas "Supermax"-Gefängnissen in den Bergen von West-Virginia. Gebaut auf einer Bergspitze der Appalachen liegt das Red Onion Gefängnis annähernd 500 Kilometer von jeglichem urbanen Ballungsgebiet entfernt und fasst bis zu 500 Häftlinge. Die Einzelschicksale der Männer sind verflochten mit den Geschichten der Gefängnisaufseher. Der Dokumentarfilm erforscht in noch nie dagewesener Art und Weise die Erfahrungen und Schicksale auf beiden Seiten der Gefängnistüren., ARD (90min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Donnerstag, 8. Juni 2017
20:15 Die Atommüll-Lüge: Spätestens 2022 geht das letzte deutsche Atomkraftwerk vom Netz. Bis dahin werden rund 29.000 Kubikmeter hoch radioaktiver Atommüll entstanden sein. Bis heute weiß niemand, wohin damit. Wissenschaftler wollen ein unterirdisches Endlager für den strahlenden Müll errichten - sicher für eine Million Jahre, gewappnet gegen Naturkatastrophen, Klimawandel, Terroranschläge und zerfallende Castor-Behälter. Kann es das überhaupt geben? Die 3sat-Wissenschaftsdokumentation "Die Atommüll-Lüge" entlarvt das Märchen vom "sicheren" Endlager und fragt: Was ist nach heutigem Stand das kleinste Übel im Umgang mit Atommüll?, 3sat (45min)
22:40 Wir sind nicht arm, wir haben nur kein Geld: Leben als Hartz IV-Kind Mariam, 14 Jahre, ist ein Hartz IV-Kind. Ihre Eltern haben beide in im ihrem Heimatland Georgien studiert. Fabian ist 12 Jahre und hat drei Brüder. Seine Mutter ist alleinerziehend und auch diese Familie lebt von Hartz IV. Beide Kinder haben den Willen, sich für eine bessere Zukunft anzustrengen, aber wie leicht ist es, sich eine gute Bildung anzueignen? Reichen kostenfreie Schulen und Bildungsgutscheine in unserem Land, in dem über zweieinhalb Millionen Kinder an der Armutsgrenze leben? Dieser Film zeigt: Bildungsnahe Familien haben es einfacher als bildungsferne. Der Film begleitet Mariam und Fabian durch ihren Alltag., WDR 3.Programm (45min)
23:10 Staatsdiener: Der Dokumentarfilm begleitet ohne jegliche Einschränkung oder Zensur das spannende und nervenaufreibende erste Studienjahr von Studenten an der Polizeischule und während ihres Praktikums auf Streife in Sachsen-Anhalt. Er zeigt junge Menschen, die lernen, sich für Recht und Gesetz einzusetzen, und dabei an ihre Grenzen stoßen. Die drei Hauptpersonen werden physisch und geistig gefordert und müssen feststellen, dass sie nicht auf jede Situation vorbereitet werden können. Selbst einfache Aufträge können zu einer emotionalen Zerreißprobe werden., ARTE (80min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Freitag, 9. Juni 2017
21:15 Ackern bis zum Umfallen: Landwirte am Limit Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen vor allem Landwirte mit kleinen Familienbetrieben an ihre persönlichen Leistungsgrenzen gehen. Die Reportage begleitet zwei Landwirte im Wechsel und einen erfahrenen Berater für solche extremen Existenzlagen., NDR 3.Programm (30min)
21:45 Trans Is Beautiful: Transmenschen waren lange Zeit an den Rand der Gesellschaft verbannt, heute stehen sie selbstbewusst im Rampenlicht. Wie vollzog sich in nicht einmal hundert Jahren der Wandel vom Sonderfall zum allgegenwärtigen Mainstream-Star? Die Dokumentation geht auf eine Zeitreise zu den Ursprüngen der Trans*-Revolution: angefangen von der Pariser Cabaret-Ikone Coccinelle bis hin zu den US-Stars Caitlyn Jenner und Laverne Cox - von den Laufstegen der Modewelt zu Film- und Serienhelden., ARTE (55min)
22:35 Ein enger Kreis: Als sich Anton, der Sohn des Mafia-Paten Milo Malakian, aus Liebe zu der Krankenschwester Elodie weigert, in die Fußstapfen seines Vaters treten, kommt es zum Krieg zwischen Vater und Sohn.Regisseur Laurent Tuel hat seinen Thriller auf den charismatischen Jean Reno als wortkarger Clan-Chef zugeschnitten. Das verbitterte Ringen des Patriarchen mit seinem Sohn, gespielt von Gaspard Ulliel, wirkt wie der Stoff einer griechischen Tragödie.Gangsterboss Milo Malakian hat an der Côte d'Azur ein kriminelles Imperium errichtet. In seinem Auftrag werden Ferraris geklaut und Museen ausgeraubt, auch vor Erpressung und Mord schreckt er nicht zurück., 3sat (90min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Samstag, 10. Juni 2017
20:15 Im Rausch der Höhe: Zu Fuß über die Alpen Eine der größten Herausforderungen für alle Hobby-Wanderer ist die Überquerung der Alpen. Die beliebteste Strecke und der Klassiker unter ihnen ist die Tour von Oberstdorf nach Meran. Zu Fuß über die Alpen - da wird ein Mythos abgeschritten. Durch blühende Bergtäler hinauf in eisige Höhen, bepackt mit Vesperbrot, Ersatzjacke und Blasenpflastern, genau wie früher - und doch hat das heutige Wander-Erlebnis jeden Hauch von Spießigkeit verloren. Trendige Funktionskleidung in leuchtenden Farben ersetzt Seppl-Hut und rote Socken, die Wanderkarte wird von der App auf dem Smartphone ersetzt., Phoenix (45min)
22:00 Quallen auf dem Vormarsch: Die unheimliche Großmacht Die Forschung steht erst am Anfang. Aber Experten sind sich schon jetzt einig: Das massenhafte Auftreten der globalen Quallenpopulation ist ein Indiz dafür, dass etwas in den Weltmeeren nicht stimmt. Der Mensch ist für einen möglichen Anstieg verantwortlich. Durch die Überfischung mancher Fischarten fehlt den Quallen ein regulierender Nahrungskonkurrent. Je weniger Fische, desto mehr Futter bleibt für die Quallen übrig. Dieses Überangebot an Nahrung sorgt für eine explosionsartige Vermehrung der Quallen., ARTE (55min)
22:55 Manganknollen vom Meeresgrund: Goldrausch im Pazifik Manganknollen sehen aus wie verkohlter Blumenkohl - sie sollen die neue Metallquelle für unsere technologisierte Gesellschaft werden. Aber sie liegen in vier Kilometer Tiefe auf dem Boden des Pazifiks versteckt. Ihr Abbau würde in die Kreisläufe der Tiefsee eingreifen und ein Ökosystem gefährden, das wir kaum verstehen. Doch die Förderung scheint beschlossene Sache., ARTE (50min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Sonntag, 11. Juni 2017
20:15 Familienbetriebe zwischen Odenwald und Vogelsberg: Strauss im Kinzigtal, Gäulchen im Odenwald, Leder- oder Teigtaschen - man stößt auf eine bunte Vielfalt, wenn man sich auf eine Reise begibt durch die Welt hessischer Familienbetriebe. Von Glockengießern bis zu bäuerlichen Selbstvermarktern reicht das Spektrum. Allen gemeinsam ist die Herausforderung, das Erbe der Eltern und Großeltern anzutreten und in eine neue Zeit zu führen. Einen riesigen neuen Laden eröffnen und doch darüber nicht die Bodenhaftung verlieren - im Falle der Familie Strauss aus Biebergemünd hilft dabei der enge, "familiäre" Kontakt zu den Mitarbeitern., HR 3.Programm (90min)
21:45 Bauernkrieg in Krasnodar: Landwirte kämpfen gegen Agrarriesen In Süd-Russland stehlen Agrar-Riesen einfachen Bauern Land und Ernte. Mal brutal, mal mit juristischen Tricks. Fakt ist: In der Region Krasnodar findet ein regelrechter Raubzug statt. Und die Polizei guckt zu. Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Agrar-Holdings spielen mit harten Bandagen: Sie machen kleinen Bauernbetrieben einfach die Ernte streitig und stehlen sie gewaltsam. Ehemalige Kolchosen werden gezielt in den Konkurs getrieben und dann übernommen. Und wo das nicht gelingt, sind erschlichene Pachtverträge ein anderer Weg, um einfache Bauern um ihr Land zu prellen., Phoenix (45min)
23:50 Der Luther-Code: Mit 95 Thesen hat Martin Luther vor 500 Jahren eine Erneuerung des Glaubens und eine Revolution des Wissens ausgelöst und das Tor zur Zukunft weit aufgestoßen. Unser heutiges Bild der Welt gründet ganz wesentlich auf den Folgen der Reformation und den Errungenschaften der Renaissance im 16. Jahrhundert. Die Moderne ist entstanden, weil der Mensch sich damals plötzlich gefragt hat: "Wer bin ich eigentlich - und was ist meine Rolle in der Welt? Was kann ich tun - und an was soll ich glauben?", ARTE (55min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.