0 TV Empfehlungen für die KW 21/2017

Montag, 22. Mai 2017
20:15 Mein Kampf mit Hitler: Machtergreifung 1933 - Nach den Erinnerungen von Sebastian Haffner "Es ist ein Duell zwischen sehr ungleichen Gegnern: einem überaus mächtigen, starken und rücksichtslosen Staat und einem kleinen, anonymen unbekannten Privatmann." Als 25-jähriger Rechtsreferendar erlebte Sebastian Haffner 1933 die Machtübernahme Hitlers in Berlin. Er wurde Zeuge eines dramatischen Umbruchs, der schließlich auch sein Leben aus der Bahn warf. Er schilderte in seinen Erinnerungen innere und äußere Konflikte zwischen ihm und dem NS-Regime. Sein bester Freund musste fluchtartig emigrieren, die Liebe zu einer jungen jüdischen Frau zerbrach., Phoenix (45min)
22:25 Krieg der Lügen - Curveball und der Irak-Krieg: "Die Quelle ist ein Augenzeuge. Ein irakischer Chemieingenieur, der eine dieser Anlagen betreute. Er war tatsächlich anwesend, als biologische Kampfstoffe hergestellt wurden." US-Außenminister Colin Powell vor der UN-Vollversammlung am 05. Februar 2003 mit der Begründung für "Operation Iraqi Freedom". Heute weiß man: Der Krieg basierte auf einer Lüge. Der Lüge von der Existenz mobiler Massenvernichtungswaffen im Irak. Der Mann, von dem Colin Powell spricht, lebt heute in Deutschland. Er heißt Rafed Ahmed Alwan, auch bekannt als "Curveball"., 3sat (30min)
22:45 Wir hacken Deutschland: Einbrecher nähern sich einem Haus mit einer Drohne. Mit den Daten, die sie auf diese Weise abgreifen, werden sie elektronische Schlösser hacken und die Alarmanlage deaktivieren. Ohne eine Scheibe zu zerbrechen, ohne Spuren zu hinterlassen, dringen zwei jungen Männer in das Gebäude ein. Doch hierbei geht es um mehr als nur Einbruch. Der Film "Wir hacken Deutschland" zeigt, wie man mit dieser Strategie einen unvergleichbar größeren Schaden anrichten könnte: den Blackout, das Aus für die gesamte Energieversorgung nicht nur Deutschlands, sondern ganz Europas., ARD (60min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Dienstag, 23. Mai 2017
20:15 Die Tricks der Gesundheitsbranche: Wie oft heißt es in der Fernsehwerbung: "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker." ZDFzeit nimmt die Aufforderung beim Wort. In der Dokumentation über "Die Tricks der Gesundheitsbranche" gewähren die resolute Ärztin Sandra Niggemann und der streitbare Apotheker Gregor Huesmann Einblicke in die Welt der Arzneimittel. Wie funktionieren Wärmepflaster? Was zeichnet einen guten Erkältungstee aus? Wie wird aus einem rezeptpflichtigen Medikament plötzlich ein frei verkäufliches? Manchmal stoßen selbst Ärztin und Apotheker an ihre Grenzen, dann muss man auch den Chemiker, Physiker oder Juristen bemühen. Hinter vielen Produkten stecken geniale Kniffe und bewährte Rezepturen. Aber es gibt auch Tricks, über die man nur den Kopf schütteln kann., ZDF (45min)
20:15 9/11 Die Welt danach 1+2: Ein Ermittlungsversuch zum politischen und militärischen Desaster "Krieg gegen den Terror". Vor dem 11. September 2001 hatte Al-Kaida 400 überzeugte Anhänger; 15 Jahre später sind Zehntausende militante Dschihadisten über riesige Gebiete zwischen Ostasien, dem Atlantik und Afrika verstreut. Europa wird immer wieder von Terrorangriffen erschüttert, und die Beziehungen mit muslimischen Minderheiten und muslimischen Ländern sind gespannt. Zudem hat der Krieg zum Aufstieg fremdenfeindlicher und ultranationalistischer Gruppen in ganz Europa und den USA geführt. Die zweiteilige Dokumentation "9/11 - Die Welt danach" untersucht, wie sich ein Krieg zur Verteidigung westlicher Demokratie und Lebensweise in die größte Bedrohung für eben diese Werte verwandelt hat. Die Vorgänge werden von Politikern, Sicherheitschefs und Generälen der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Israels erläutert, die seit dem 11. September 2001 in Bereitschaftsdienst stehen., ARTE (110min)
20:15 Agkor Wat - Kambodschas vergessene Stadt 1+2: Die Dokumentation "Angkor Wat - Kambodschas vergessene Stadt" folgt einem internationalen Archäologen-Team, das tief in den Dschungel reist, um mehr über diese vergessene Stadt zu erfahren; wie diese bemerkenswerte Zivilisation begann und erblühte. Außerdem versuchen sie das Rätsel zu lösen, warum die Khmer nach 600 Jahren an der Macht, ihre große Stadt, ihre Paläste und Tempel aufgegeben und dem Dschungel überlassen haben., Phoenix (90min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Mittwoch, 24. Mai 2017
19:45 Re: Das Geschäft mit den Ärzten: Auf Medizinersuche in Osteuropa Die neue Reportage-Reihe auf ARTE erzählt Geschichten von Menschen - authentisch und ganz nah dran. Es sind Geschichten, die hinter den Schlagzeilen stecken, die berühren, erstaunen und zum Nachdenken anregen. In 28 Minuten zu einem aktuellen Thema zeigt jede Reportage eine Facette Europas, begegnet spannenden Menschen und taucht in andere Lebenswelten ein. "Re:" macht damit Europa in seiner Vielfalt erlebbar und begreifbar. Immer montags bis freitags um 19.45 Uhr und jederzeit im Netz., ARTE (30min)
20:15 Das Imperium der weißen Mönche: Für fast vier Jahrhunderte beherrschte der nach ihrem Ordensgewand benannte "Weiße Konzern" weite Teile des europäischen Marktes - und rief damit Furcht und Bewunderung hervor. Am Anfang waren die Zisterzienser nur eine kleine radikale Minderheit unter den Mönchen, denen der Sittenverfall ihrer Brüder ein Skandal war. Ihr Kampfruf hieß "Einfachheit!" Statt dem Luxus zu frönen und sich bedienen zu lassen, wollen die weißen Mönche zurück zu den Ursprüngen des Mönchtums, wollen ein asketisches, gottgefälliges Leben führen und wieder ausschließlich von ihrer eigenen Hände Arbeit leben., Phoenix (45min)
23:15 Sissako - Weltkino in Afrika: Abderrahmane Sissako errang 2014 mit seinem vierten Spielfilm, dem aufrüttelnden Dschihad-Drama "Timbuktu", internationale Anerkennung. Die Dokumentation gibt sehr persönliche Einblicke in Leben und Arbeit des mauretanischen Filmemachers. Sissako spricht über sein Werk, seine Inspirationen, sein künstlerisches Herangehen und seine politischen Überzeugungen. Das Porträt enthüllt auch die feinfühlige, sensible Seite des Filmemachers, der mittlerweile zu den großen Regisseuren der Gegenwart zählt., ARTE (55min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Donnerstag, 25. Mai 2017
20:15 Der dritte Mann: Österreich, 1947: Der amerikanische Schriftsteller Holly Martins reist nach Wien, um seinen Freund Harry Lime zu besuchen. Doch muss er feststellen, dass Lime kurz vor seiner Ankunft bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Als Martins hört, dass der Verstorbene in schmutzige Schwarzmarkt-Geschäfte verwickelt war, und außerdem feststellt, dass sich die Zeugenaussagen widersprechen, beginnt er an der Unfallthese zu zweifeln. Gegen die Anweisungen der Polizei beginnt er, auf eigene Faust zu recherchieren. - Ein mitreißender Klassiker im Stil des Film Noir nach einem Roman von Graham Greene., 3sat (100min)
22:30 Putin Generalprobe: Russland, die FIFA und der Confed Cup Die Fußballweltmeisterschaft 2018 ist das Prestigeprojekt von Russlands Präsident Wladimir Putin - und bittet in wenigen Tagen zur Generalprobe. Der Confederations Cup mit acht Nationen inklusive des Weltmeisters Deutschland steht an und soll demonstrieren, wie gut die Vorbereitungen auf das größte Fußballfest der Welt laufen. Die ARD blickt mit "Putins Generalprobe" hinter die Kulissen des Mega-Events, wo Kostenexplosionen, Korruption, Menschenrechtsverletzungen und Rassismus die Agenda bestimmen und zeigt, dass die von Putin versprochene WM auf "höchstem Standard" noch in weiter Ferne liegt., ARD (30min)
23:45 Heinz Becker - Vita-Chronik eines Stillstands: Vita - Chronik eines Stillstandes heißt der Titel des aktuellen Soloprogrammes von Gerd Dudenhöffer. Ein vergnügliches Ein-Mann-Theater mit dem Lieblings-Spießer der Deutschen: Heinz Becker ist zurück, und von "Früher war alles besser" bis "Hinnerher is ma immer schlauer" versorgt er sein Publikum mit Weisheiten und Einsichten aus dem Leben eines Alltagsphilosophen. Bitterböse und immer treffend., ARD (30min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Freitag, 26. Mai 2017
20:15 Der Geld-Check: Wie finde ich immer den besten Preis? Es fällt schwer, da noch den Überblick zu behalten. Was sind Preismacher und wie arbeiten sie? Mit welchen Tricks lockt der Handel? Wie entkommt man online Cookies und Kundenprofilen? Was taugen Preisvergleichsportale? Wer bietet das beste Rabattsystem? Die Händler wissen immer mehr über jeden einzelnen Käufer, kennen seine Vorlieben, seinen Tagesrhythmus, seinen Geldbeutel. Die Quittung sind Preise, die ständig in Bewegung sind und nicht jeder bekommt für das gleiche Produkt auch den gleichen Preis., 3sat (45min)
21:50 Die Hit-Maschine: Wie MTV den Ton angab Um die Generation der 90er Jahre zu verstehen, muss man auch einen Blick auf die völlig neuartigen kulturellen Konsumgewohnheiten werfen. Dank des Musiksenders MTV, der 1981 als erster und damals einziger Musikkanal die weltweite Fernsehlandschaft völlig auf den Kopf stellte, gingen Musik und Bild fortan eine untrennbare Verbindung ein. Die Art, wie Menschen Musik hören, veränderte sich nachhaltig - und genau diese durch MTV ausgelösten Veränderungen sind das Interessante, denn sie wirkten sich auf das Verhalten aller Jugendlichen aus, die weltweit damit in Berührung kamen., ARTE (55min)
22:50 Kill Bill Vol.2: Gangsterboss Bill (David Carradine) und seine Schergen haben beim Mordanschlag auf die hochschwangere Braut (Uma Thurman) halbe Sache gemacht und zahlen nun die Zeche. O-Ren Ishii (Lucy Liu) und Vernita Green (Vivica A. Fox) mussten bereits büßen, nun stehen California Mountain Snake (Daryl Hannah) und Budd alias Sidewinder (Michael Madsen) auf der Todesliste. Doch Big Bill hat für seine abtrünnige Schlange noch eine sehr spezielle Überraschung in petto… Das Gemetzel nimmt seinen Lauf, wenn Uma Thurman im zweiten Teil von Quentin Tarantinos farbenprächtiger Trashfilm-Hommage verbliebenen Schwarzwesten den Wams mit der Klinge lüftet und David Carradine dem personifizierten Bösen endlich ein Gesicht gibt., RTL2 (150min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Samstag, 27. Mai 2017
20:15 Venedig und das Ghetto: Venedig: Die prächtigste Kulisse der Welt, millionenfach besucht, millionenfach fotografiert, steckt dennoch voller Geheimnisse. Touristen gehen oft achtlos daran vorüber, wie an jenen rätselhaften Zeichen, denen der Dokumentarfilm "Venedig und das Ghetto" folgt. Sie erzählen von der 500-jährigen Geschichte der jüdischen Bevölkerung Venedigs, von Unterdrückung und Entbehrung, aber auch von Lebenswillen und Freude - und führen an einen Ort, der heute zu den belebtesten und beliebtesten Stadtteilen Venedigs gehört., ARTE (90min)
20:15 Tatort Matterhorn: Die Erstbesteigung des Matterhorns war ein Wettlauf zwischen italienischen und britischen Gipfelstürmern. Das britische Team gewann, aber vier junge Bergsteiger stürzten in den Tod - unter ungeklärten Umständen. 150 Jahre nach diesen dramatischen Ereignissen sollen forensische Untersuchungen und eine persönliche Spurensuche den Fall aufklären. Allein die Vorbereitungen der Dreharbeiten von "Terra X: Tatort Matterhorn" dauerten mehr als ein Jahr., Phoenix (90min)
21:45 Wilde Miezen: Katzen allein unterwegs Die Katze ist das beliebteste Haustier in Europa. Und doch weiß niemand, wie die Katze lebt, sobald sie das heimische Grundstück verlässt. Der sanfte Stubentiger führt ein Doppelleben. Als Freigänger erlebt die Katze Abenteuer, von denen ihre Halter nichts ahnen. Eine Katzenforscherin macht sich in Weimar, der Katzenhochburg Deutschlands, auf Spurensuche in der heimlichen Welt der Katzen. Mit modernster Technik folgt sie den Tieren auf ihren Streifzügen in freier Wildbahn. Sie kartiert und entschlüsselt die unbekannten Wege der Katzen, entdeckt ihre verborgenen Lieblingsplätze, Reviereroberungen, Gefahren und Gewohnheiten., ARTE (55min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Sonntag, 28. Mai 2017
22:00 Der erstaunliche Monsieur Piccoli: Michel Piccoli - das sind 70 Jahre Theater, Film und Fernsehen und fast 200 Spielfilme. Ob als leidenschaftlicher und romantischer Liebhaber, eiskalter Mörder oder verzweifelter Künstler - in seiner knapp 70-jährigen Karriere avancierte der 91-jährige Schauspieler zu einer Ikone des französischen Kinos, die immer wieder überraschte. Die Dokumentation beleuchtet seine ungewöhnliche Laufbahn anhand der Filme von Marco Ferreri, Claude Sautet und Luis Buñuel - dreier großer Cineasten, die Piccolis Wegbegleiter waren und das Kino der 70er und 80er Jahre mit ihrer eigenen Handschrift prägten., ARTE (55min)
23:15 Der Fall Oradour: Am 10. Juni umstellten kurz nach 14 Uhr rund 150 Soldaten der 3. Kompanie des zur 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“ gehörenden SS-Panzergrenadier-Regiments 4 „Der Führer“ das 30 Kilometer nordwestlich von Limoges gelegene Dorf Oradour-sur-Glane. Bataillonskommandeur Adolf Diekmann hatte den Befehl des Regimentskommandeurs Sylvester Stadler, 30 Geiseln vom Bürgermeister des Ortes benennen zu lassen, um diese gegen seinen Freund, Bataillonskommandeur Helmut Kämpfe auszutauschen, der kurz zuvor von der Résistance gefangen genommen worden war.[7] Der Bürgermeister Desourteaux bot sich selbst und seine Söhne an, doch Diekmann ging darauf nicht ein und befahl stattdessen, den Ort niederzubrennen und ohne Ausnahme alle Bewohner zu töten. Der Chef der 3. Kompanie, Otto Kahn, sagte nach dem Krieg in einem Dortmunder Gerichtsverfahren aus: „Diekmann eröffnete mir, dass als Befehl die Niederbrennung und Vernichtung des Dorfes Oradour eingegangen sei, was ich auszuführen hätte.“, Phoenix (45min)
23:50 Mozart -Von GottesGnaden: Bei dieser Aufführung erklingen zwei der bewegendsten Melodien des Kirchenmusikrepertoires: das berühmte "Agnus Dei" aus Mozarts Krönungsmesse und das "Laudate Dominum" aus den "Vesperae solennes de Confessore". Mitwirkende sind der Kammerchor Accentus und das Insula Orchestra unter der Leitung der französischen Dirigentin Laurence Equilbey. Als Sopranistin ist die Opernsängerin Sandrine Piau zu erleben. Schauplatz des herausragenden Konzerts ist die gotische Kathedrale von Saint-Omer im nordfranzösischen Pas-de-Calais., ARTE (60min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.