0 TV Empfehlungen für die KW 18/2017

Montag, 1. Mai 2017
19:30 Traumurlaib Kreuzfahrt: Sonnendeck mit Schattenseiten Film von Stefan Hanf und Anja Utfeld Kreuzfahrten boomen: 2016 machten mehr als zwei Millionen Deutsche Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Ein neuer Rekord in einer Branche, die seit Jahren unaufhaltsam wächst., ZDF (45min)
20:15 Bruce Springsteen & Friends: Los Angeles Convention Center, USA, 2013 2013 ehrt die National Academy of Recording Arts and Sciences Bruce Springsteen für sein künstlerisches Schaffen und sein soziales Engagement mit dem "MusiCares of the Year"-Award. 3sat präsentiert die Höhepunkte des Konzerts mit den Songs von Bruce Springsteen, interpretiert von Stars wie Elton John, Sting, Patti Smith und dem "Boss" persönlich, der die Show mit "Death to My Hometown" und "Born to Run" grandios beschließt., 3sat (55min)
20:15 Krebs: Das Geschäft mit der Angst: Die alternative Medizin verspricht Heilung ohne Nebenwirkungen, ohne Chemie oder Pharmaindustrie. Vor allem wenn es um lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs geht, sind Patienten und ihre Angehörigen bereit, alles zu tun - und alles zu zahlen -, was ihnen ein Heiler verspricht. Doch hinter dem schönen Schein verbergen sich oft Mittel und Methoden, die keine Wirkung zeigen. Und im schlimmsten Fall sogar schädlich sind. Quacksalber und Scharlatane spielen mit den Ängsten und Hoffnungen der Kranken - und machen Kasse mit falschen Heilversprechen., Phoenix (45min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Dienstag, 2. Mai 2017
20:15 Eine Blutspur durch Frankreich - Die SS-Panzerdivision "Das Reich": Die Massaker von Tulle und Oradour-sur-Glane, die während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich verübt wurden, haben sich tief in die kollektive Erinnerung des Landes eingebrannt. Doch wer waren die Täter? Dieser Frage geht Michaël Prazans Film nach. Er rollt dazu die Ereignisse des Juni 1944 auf und zeichnet den Marsch der SS-Panzer-Division "Das Reich" von Südwestfrankreich in die Normandie nach., ARTE (90min)
20:15 Schüsse auf dem Patersplatz: Wer wollte den Papst ermorden? Trotz angespannter Sicherheitslage startet Papst Franziskus in dieser Woche seine Afrikareise, während in Rom parallel die Sicherheitsvorkehrungen zum Heiligen Jahr erhöht werden, das im Dezember beginnt. An ein Attentat im Vatikan, das vor fast 35 Jahren die Welt in Atem hielt, erinnert ZDFinfo am Freitag, 27. November 2015, 20.15 Uhr: Die Dokumentation "Schüsse auf dem Petersplatz - Wer wollte den Papst ermorden?" greift das Attentat auf Papst Johannes Paul II., Phoenix (45min)
23:00 Aufstieg für Alle?: Der Mythos Chancengleichheit Der deutschen Wirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr, dennoch sind viele Bürger unzufrieden - viele erleben eine wachsende soziale Ungerechtigkeit. Fakt ist: Zwischen Armut und Aufstiegsmöglichkeiten besteht ein enger Zusammenhang. In kaum einem Industriestaat ist der soziale Status der Eltern so entscheidend für die Zukunft der Kinder wie hierzulande. Kinder mit Migrationshintergrund und aus Arbeiterfamilien haben immer noch deutlich geringere Bildungschancen und dadurch geringere Aufstiegsmöglichkeiten. Während von 100 Kindern aus Akademikerfamilien 77 studieren, sind es bei Arbeiterkindern nur 23., ARD (45min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Mittwoch, 3. Mai 2017
20:15 Hilfe aus der Luft am Everest: Zwei Bergrettungsspezialisten aus der Schweiz bauen im Himalaya eine Station zur Luftrettung auf. Bergsteiger in Not sollen auch aus großer Höhe mit Hubschraubern gerettet werden können.Pilot Gerold Biner und Rettungsspezialist Bruno Jelk von der "Air Zermatt" haben die nötige Kompetenz durch unzählige heikle Einsätze in den Schweizer Alpen erworben. Nun helfen sie beim Aufbau der Luftrettungsstation in Nepal."Gib mir einen Fisch und ich sterbe - lerne mich fischen und ich werde leben." Diesem Motto folgend haben Gerold Biner und Bruno Jelk ein professionelles Trainingsprogramm für ihre nepalesischen Freunde zusammengestellt. ..., 3sat (50min)
22:25 Arno Schmidt - "Mein Herz gehört dem Kopf": Arno Schmidt, der Verfasser des Monumentalromans "Zettel's Traum" zählt zu den faszinierendsten Figuren der jüngeren deutschen Literaturgeschichte. Der radikale Einzelgänger und Nonkonformist hielt wie kaum ein anderer der deutschen Nachkriegsgesellschaft den Spiegel vor und konfrontierte sie mit unbequemen Wahrheiten. ARTE zeigt ein Porträt des Literaten, das mit umfangreichem Archivmaterial, zahlreichen Zitaten und Äußerungen prominenter Zeitgenossen wie Jan Philipp Reemtsma und Uwe Timm einen bewegenden Einblick in Arno Schmidts Leben und Werk bietet., ARTE (60min)
22:55 Aufstieg der Rechten - Frauen von rechts: Diese Folge zeigt Frauen, die ihren Platz in der rechten Bewegung Europas gefunden haben und im Kampf gegen vermeintlichen Feinde vor kaum etwas zurückschrecken. Anke Van Dermeersch ist die Starpolitikerin der rechtsnationalen belgischen Partei Vlaams Belang. Die ehemalige Miss Belgien kämpft mit harten Mitteln gegen Muslime in ihrer Heimatstadt Antwerpen, deshalb kann sie einige Gegenden der Stadt ohne Personenschutz gar nicht mehr betreten. Marion Marechal le Pen ist die Nichte von Marine le Pen und tatsächlich geht sie in ihren politischen Forderungen noch viel weiter als die Präsidentschaftskandidatin., WDR 3.Programm (30min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Donnerstag, 4. Mai 2017
20:15 Ein Schutzwall für Europa: Europa wird in den nächsten zehn Jahren seine Grenzverteidigung weiter ausbauen. Aber Mauern und Zäune waren gestern. In Zukunft sollen Hightech-Systeme die Grenzen sichern. Es würde mindestens 2000 Milliarden Euro kosten, die 7721 Kilometer Landesgrenzen des Schengen-Raums einzuzäunen und zu sichern. Doch können Mauern und Hochsicherheitszäune Europa vor illegaler Einwanderung, Kriminellen und Terroristen schützen?, 3sat (45min)
20:15 Vive La France!: Wie junge Franzosen ihr Land verändern wollen Frankreich wählt einen neuen Präsidenten. Wer ihr Land zukünftig regieren und welche Politik das Leben bestimmen wird, entscheiden die Franzosen im Mai. Durch die Wahl Trumps sieht sich der französische Front National im Aufwind. Dabei sind es nicht die Alten, die den Front National wählen, sondern es sind vor allem junge Menschen. Eine Umfrage in der Zeitung "Le Parisien" ergab, dass 51 Prozent der Befragten ebenfalls Trump gewählt hätten. Die Mehrheit der Leser meint, es sei grundsätzlich richtig, das politische Establishment auszuhebeln. Die Eliten hätten versagt, in den USA wie in Frankreich., Phoenix (60min)
21:00 scobel! reset Europa!: Visionen für einen Neuanfang Europa ist ein Kontinent. Europa ist aber auch eine Idee. Eine Vision. Die Vision eines engen Staatenbundes - ohne Grenzen, mit einer Währung und gemeinsamen politischen Organen. Doch Rechtspopulisten zertrümmern die Fundamente dieser Vision. Wie viel Europa verträgt Europa? Am kommenden Sonntag, 7. Mai 2017, wird bei der Stichwahl der französischen Präsidentschaftswahlen die Zukunft Europas möglicherweise komplett neu geschrieben., 3sat (60min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Freitag, 5. Mai 2017
18:30 Breenpunkt Molenbeek: Belgiens verlorene Generation Das Wort Radikalisierung wird in Molenbeek nicht gern gehört, dennoch ist es allgegenwärtig. Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel im Frühjahr 2016 wurde in der Gemeinde die Antiradikalisierung groß geschrieben. Geld gab es dafür jedoch nicht. Der Streetworker Hakim Naji kennt die Probleme des Viertels. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 55 Prozent, die Schulabbrecherquote bei 75 Prozent. Wer einen Abschluss in der Tasche hat, hat dennoch wenig Aussichten mit einem Lebenslauf, auf dem Mohamed und Molenbeek stehen, einen guten Job zu finden. Und der Staat? Er überlässt die überforderten Schulen sich selbst., Phoenix (45min)
20:15 Schichtwechsel - Die Roboter übernehmen: Wir befinden uns mitten in einer Revolution, verheißen die Forschungslabore der Internet - und Softwarekonzerne. Und diese Revolution trägt einen Namen: "Industrie 4.0." Politik und Wirtschaft kündigen einen radikalen Wandel an, der nicht nur die Produktion in den Fabriken in einem nie dagewesenen Ausmaß verändern wird. Die Digitalisierung betrifft alle Bereiche der Wirtschaft und sie könnte Millionen Menschen arbeitslos machen., 3sat (45min)
21:45 Sam Cooke - Leben und Tod eines Soul-Stars: Jeder kennt seine Lieder, doch nur wenige kennen sein Leben. Vom Gospelsänger brachte er es in kürzester Zeit zu einem der frühen Stars des Soul. Seine Songs schrieb er selber, und sie wurden fast alle zu Welthits wie "You Send Me", oder "A Change Is Gonna Come". Sein Leben und eine vielversprechende Karriere enden mit 33 Jahren in einer Absteige: Dort wird Sam Cooke mit mehreren Kugeln erschossen. Der Film porträtiert den Künstler, rekonstruiert ein unglaubliches Verbrechen und zeigt die Probleme, mit denen schwarze Künstler in den 50er und 60er Jahren zu kämpfen hatten., ARTE (95min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Samstag, 6. Mai 2017
21:35 Neutrinos: Boten vom Rand des Universums Wissenschaftler haben geisterhafte Teilchen, sogenannte Neutrinos, entdeckt, die nicht nur außerirdisch, sondern sogar außergalaktisch sind. Sie sind ein kleiner Teil der kosmischen Strahlung, die ständig auf die Erdatmosphäre niederprasselt. Diese Strahlung ist zwar schon lange bekannt, aber wo und wie genau die Teilchen entstehen, ist weiterhin ein Rätsel., ARTE (55min)
22:05 Der große Polt: Gerhard Polt zum 75. Geburtstag Gerhard Polt mag keine Interviews. Und schon gar nicht zu seinem Geburtstag. Aber warten durfte das Filmteam schon mit ihm, in seiner Küche, auf einen Gratulanten. Und dabei hat er sich offenbart, der große Polt. Mit seinem neuen, eigenen Konversationslexikon. Dieser Gerhard Polt ist ein sehr bayerischer Schauspieler, Kabarettist, Sprachwissenschaftler, Gelegenheitssänger, Selbstdarsteller und Autor. Vor allem aber ist er ein außerordentlich genauer Beobachter des menschlichen Alltags. Seine Darstellungen sind so präzis', dass sich wirklich jeder wiedererkennt, selbst wenn er gar nicht gemeint ist. In dieser Dokumentation zum 75. Geburtstag erfährt man außerdem, warum Gerhard Polt ein Punk ist, welches Gericht ihm Deutschlands bester Koch gewidmet hat, und warum "Fast wia im richtigen Leben" ein bis heute unerreichter Geniestreich ist. Für eine gut angelegte Dreiviertelstunde Lebenszeit garantieren zusätzlich: Schauspielerin Gisela Schneeberger, Regisseur Hanns Christian Müller, Tantris-Koch Hans Haas, SZ-Theaterkritikerin Christine Dössel, Helmut Well, Kabarettist Josef Hader, Campino und ein Altöttinger Jesulein., BR 3.Programm (45min)
22:30 Unser digitales Gedächtnis: Die Speichermedien der Zukunft Die Masse an digitalen Daten, die in der modernen Gesellschaft produziert wird, nimmt stetig zu. Doch wie können diese Daten auf den traditionellen Medien wie CD, DVD oder Festplatte gesichert werden, die instabil und kurzlebig sind? Gibt es aktuelle Forschungsarbeiten, die zur Entwicklung eines dauerhaften Speichermediums führen könnten? Welche Speichertechniken werden an künftige Generationen weitergegeben? All diesen Fragen geht die Dokumentation in wissenschaftlich fundierter und zugleich spannender Weise nach., ARTE (50min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.
Sonntag, 7. Mai 2017
20:15 Wetterkatastrophen - Stürme und Fluten im Südwesten: Das Jahr 2015 hat einen Jahrhundertsommer mit sich gebracht und den Hitzerekord auf 40,3 Grad im Schatten hochgetrieben. Der bis dahin gültige Wert wurde im Rekordsommer 2003 aufgestellt. 2013 dagegen stellte ein Wetterereignis im Kreis Reutlingen einen Negativ-Rekord auf: mit 3,6 Milliarden Euro den bis dahin größten Hagelschaden für deutsche Versicherungen. "Geschichte im Südwesten" erinnert an die Wetterkatastrophen der letzten Jahrzehnte. Wie haben die Menschen Hitze, Kälte und Orkane erlebt? Meteorologe Sven Plöger erläutert, warum das Wetter jeweils verrücktpielte., SWR 3.Programm (90min)
21:45 Hier kommst Du nicht mehr raus: Marseille - Quartier Nord Tor zum Mittelmeer, Kulturhauptstadt - Marseille ist wunderschön, aber auch Frankreichs Hauptstadt für Kriminalität und Drogen, für Mord- und Todschlag. Es gibt Viertel, in die sich kaum jemand wagt, in denen eigene Gesetze gelten. So wie in La Savine, das Quartier Nord von Marseille, ein Sozialbauviertel, Hochhausghetto, Ort der Verlorenen und Verdammten. Trotz allem gibt es bescheidene Hoffnungsschimmer: der Fußballclub. Dort trainieren Jungs und auch Mädchen in acht Mannschaften. Die Trainer sind so etwas wie Ersatzeltern., Phoenix (30min)
22:15 Aufruhr in Frankreichs Alpen: Über 40.000 Felszeichnungen, Botschaften an die Götter, haben sie hier der Nachwelt hinterlassen: Das "Tal der Wunder". Die Bewohner und ihr einzigartiger Kulturschatz sind mit der Außenwelt hauptsächlich durch die kleine Bergbahn verbunden. Mühsam klettert die Tende-Bahn zwischen Turin und Nizza auf kurzer Strecke unglaubliche 1000 Höhenmeter empor. Für die Bewohner ist es ihre Lebensader schlechthin. Die Eisenbahn verbindet den französisch-italienischen Bevölkerungs-Mischmasch mit den Ländern ihrer Familien. Egal ob französisch-italienisch oder eher italienisch-französisch: Hier leben sie freundschaftlich zusammen. Doch Freundschaften enden oft beim Geld. Die Eisenbahn ist schwer baufällig. Aber wer soll dafür zahlen? Frankreich, sagen die Italiener. Italien, sagen die Franzosen. Die Bewohner fürchten, dass im geeinten Europa am Ende niemand zahlen wird. Und so formiert sich Widerstand im Tal der Wunder. Ein Widerstand wie man ihn hier lange nicht gesehen hatte. Und die Talbewohner wittern sogar den Untergang ihres beschaulichen Einods. Denn mit vielen Millionen soll jetzt eine großdimensionierte Straße in den Berg und seine Hänge getrieben werden Eine Rennstrecke für Lastwagen werde das, fürchten sie. Und so formiert sich erbitterter Widerstand auch hiergegen. Das Tal der Wunder, es ist heute ein Tal des Zorns. Der Film zeigt nicht nur die Einzigartigkeit der Berglandschaft, sondern auch die der Bewohner, und wie die kleine Gegend Widerstand leistet., Phoenix (45min)
Der jeweilige Sendetag geht von 6h bis 6h den nächsten Morgen.
Die Auswahl der Sendungen ist subjektiv und unvollständig.