tu was!

Verschenk die Vorfahrt!
Entspannung kommt besser an.

Die Briten nennen es Road Rage. Wir haben zwar kein Wort für die blinde Wut, die manche im Verkehrschaos überkommt. Aber fahren wir deshalb gelassener?

Wie wär’s denn damit: Schenke einmal am Tag einem anderen die Vorfahrt. Aber nur, wenn sein Auto weniger cool ist als deins.

Eine schöne Regel. Und eine praktische. Der Verkehr läuft flüssiger und du fühlst dich gut dabei.

Und falls dich einmal ein verrosteter prilblumenbeklebter Ford Taunus vorlassen sollte, reg dich nicht auf. Er meint es gut mit Dir.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Sei eine Lachnummer

Lerne mindestens einen guten Witz. Denn Lachen trainiert die Bauchmuskeln und senkt den Blutdruck. Es ist gesund. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Beim Lachen steigt zum Beispiel die Konzentration von Immunglobulin A im Speichel. Und das schützt unsere Atemwege vor Infektionen.

Ehrlich. Das ist kein Witz!

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

Aber das ist ein Witz:

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Recycle dein Bücher!
Gute Ideen zu verschenken.

Bücher sind wie gute Gespräche. Manche sind eine nette Begleitung auf einer langen Bahnfahrt. Andere reden uns gut zu, wenn wir durcheinander sind. Und einige zeigen uns die Welt, wie wir sie noch nie gesehen haben.

Und jetzt stell dir vor, du könntest die wunderbaren Ideen aus deinen Büchern weitergeben – an Menschen, die du nicht einmal kennst. In die nächste Straße oder quer über den Globus. Wie geht das? Recycle deine Bücher, aber nicht zu Klopapier. Verschenke sie lieber an deine Stadtbibliothek. Melde sie online bei einem Buchtauschring. Oder lass’ sie einfach auf einer Parkbank liegen.

Anmerkung der Redaktion: Auch Oxfam Deutschland nimmt von Zeit zu Zeit in den Shops Bücher entgegen um sie dann, in witzigen Aktionen wie “Bücher nach Gewicht”, wieder zu verkaufen und die Erlöse an Nothilfeprojekte in der ganzen Welt weiter zu geben. Wann die nächste Aktion dieser Art ist, erfährst du am einfachsten, wenn du auf der  auf der Oxfam- Seite unter shopadressen deine Stadt anklickst.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Nutze Papier beidseitig!

Allein in Westeuropa verbaucht jeder von uns 210 kg Papier pro Jahr. Das entspricht in etwa der Papiermenge eines Harry Potter Bandes pro Tag.

Nicht weit her also mit dem papierlosen Computeralltag, den uns zahllose Memos noch vor wenigen Jahren versprochen haben.

Aber wir können die Papiermenge selbst halbieren, indem wir jedes Blatt Papier auf beiden Seiten nutzen. Wir müssen zum Beispiel nur die Taste “beidseitig” auf dem Kopierer drücken oder Fehlausdrucke als Notizzettel benutzen.

Lasst uns eine Kultur schaffen, in der sich Menschen irgendwie komisch fühlen, wenn sie weiße Seiten verschwenden.

Anmerkung der Redaktion: Welches Ausmaß die Verschwendung von Papier, in Zahlen ausgedrückt, darstellt, belegt eine Studie, die im Auftrag des Druckerherstellers Lexmark erarbeitet wurde. Auch wenn es hier primär um unnötige Ausdrucke geht, trägt sie zur Verdeutlichung des Ausmasses der Verschwendung bei.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Schalte Elektrogeräte GANZ aus!

Das rote Lämpchen bedeutet zum Einen, dass du deinen Fernseher oder Videorecorder eineSekunde schneller einschalten kannst. Zum anderen, dass er deswegen 24 Stunden am Tag Strom verbraucht, fast so viel, als wäre er an. Das schadet deinem Geldbeutel und der Umwelt. Also schalte lieber ganz ab!

Hinweis der Redaktion:  Welche wirtschaftliche Bedeutung dem “völligen” Abschalten von Geräten zukommt, zeigt ein Bericht des Informationsdienst Wissenschaft zu diesem Thema.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Sag etwas Nettes in einer anderen Sprache

Ja, Deine Hilfe ist willkommen. Und ausnahmsweise reicht Reden aus. Denn ein paar Worte genügen schon um überall für freundliche Gemüter zu sorgen.

Das geht auch in deiner eigenen Stadt, das “Ciao Paolo” beherrschen wir ja inzwischen ganz gut. Aber wie wäre es mit einem “Salaam Alaikum” oder “Czesc”?

Es ist of gar nicht schwer. So bedeutet zum Beispiel das arabische Wort für “Hallo” gleichzeitig auch “Auf Wiedersehen”. Ein schöner Gedanke, dass jedes Ende schon wieder ein Anfang ist. Auch wenn es wahrscheinlich Telefongespräche ziemlich teuer macht.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Verleihe deiner Brille Flügel!

In Millionen Schubladen verstauben alte Brillen. Dabei gibt es 200.000.000 Menschen auf der Welt, die sich keine Brille leisten können.

Und Menschen, die schlecht sehen, haben es schwer: Erwachsene im Beruf, Kinder in der Schule.

200 Millionen Menschen. Gott sei Dank musst du nicht herausfinden, wem deine Brille genau passt. Das erledigen andere für dich. Dein Optiker zum Beispiel. Die meisten beteiligen sich an Sammelaktionen und leiten deine Brille an Hilfsprojekte weiter.

Eine zentrale Adresse mit allen nötigen Informationen bietet www.brillensammelaktion.de

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Dreh den Wasserhahn zu beim Zähneputzen!

Die meisten Leute lassen das Wasser laufen, während sie die Zähne putzen. Dabei gehen bis zu neun Liter Wasser pro Minute den Bach herunter. Eine Familie kommt so im Jahr auf mehr als 26.000 Liter.

Das bedeutet: Allein die Menschen in deiner Straße würden damit jedes Jahr ein 50-m-Schwimmbecken voll Wasser verschwenden. Gigantisch. Und ein bisschen doof dazu. Ungefähr so, als würde das Klo die ganze Zeit spülen, während man draufsitzt.

Also: Mund auf. Hahn zu.

Wir wetten übrigens, dass du diese Aktion nicht mehr vergessen kannst. Den meisten, denen wir sie erzählt haben, fällt sie jeden Morgen wieder ein.

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...

Füll Deinen Wasserkocher nur sparsam!
Weniger Wasser kocht schneller.

Es reicht völlig, immer nur so viel Wasser heiß zu machen, wie wir wirklich brauchen. Mit der gesparten Elektrizität könnte man die Straßenbeleuchtung eines ganzen Landes betreiben.

Behauptet jedenfalls irgendeine Statistik.

Anmerkung der Redaktion: Zu diesem Thema gibt auch greenpeace ein Rechenbeispiel.

Wer auch immer das ausgerechnet hat, verbringt mit Sicherheit zu viele Abende am Schreibtisch. Er sollte lieber mal einen Abendspaziergang machen. (Oder fehlt in seiner Straße der Strom für die Beleuchtung?)

Auch diese Idee stammt von

We Are What We Do
15-17 Lincoln’s Inn Fields
London WC2A 3ED
United Kingdom

Zur Buchbestellung bei der Stein’schen Verlagsbuchhandlung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...