no-nazi.net

Quelle: photocase; Foto: gabs0110
Quelle: photocase; Foto: gabs0110

Dunja Hayali, die fröhlich-freundliche ZDF-Modeatorin, vielen Fernsehzuschauern aus dem ZDF-Morgenmagzin bekannt, zeigt mit ihrer neuen Sendung „Donnerstalk“, dass sie weit mehr ist als die morgendliche Plaudertasche, die uns dabei hilft fröhlich in den Tag zu gehen. Sie versteht es unterschiedliche Themen in einer Sendung so anzupacken, dass innere Zusammenhänge sichtbar werden die ansonsten nicht unbedingt offensichtlich sind.

Ihre Entgegnung auf die Hassbotschaften die regelmäßig ihren facebook-account zumüllen ist ein leidenschaftlicher Weckruf an uns alle.

Wir veröffentlichen ihn hier gemeinsam mit dem einleitenden Text der Süddeutschen und hoffen, dass wir keine Abmahnung bekommen.

  • Dunja Hayali kontert auf Facebook Hassbotschaften, die sie in der aktuellen Flüchtlingsdebatte erreichen.
  • Am meisten regt sich die ZDF-Moderatorin aber über diejenigen auf, die „Ja, aber …“ sagen.
  • Ihr Statement findet im Netz großen Zuspruch.
Von Carolin Gasteiger

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: no-nazi.net
Quelle: no-nazi.net

Warum diese Aufforderung?

Ganz einfach: Nicht immer sind die Dinge so wie sie scheinen und mancher scheinbar emotionale Satz ist keineswegs emotional, sondern Bestandteil einer antidemokratischen, das Rechtssystem einer demokratischen Gesellschaft missachtenden Grundhaltung. Und nicht alles, was in den sogenannten social networks steht, ist unbedingt sozial verträglich.

Ein Beispiel:

Für welchen der folgenden Sätze könnte die obige Aussage zutreffen?

„Sicherungsverwahrung für Sexualstraftäter. Linke Samthandschuh-Fetischisten halten sie für unvereinbar mit den Menschenrechten.“
oder
„Ich höre immer nur Sicherheitsverwahrung ist unmenschlich. Das ist deutsches Gutmenschentum, das mich so ankotzt!“

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...