0 Über den Wert wissenschaftlicher Studien

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat festgestellt, dass wissenschaftliche Ergebnisse von Sturien zum Thema Zucker und Übergewicht offenbar dann zweifelhaft sind, wenn sie von Firmen gefördert wurden.
Während die Mehrzahl nicht von der Industrie geförderter Studien (11 untersuchte) zeigte, dass ein hoher Konsum zuckerhaltiger Getränke direkt mit einer Gewichtszunahme oder Übergewicht vebunden sei, sah das bei den sechs von der Industrie bezahlten Studien ganz anders aus. Hier stellte die Mehrzahl fest, dass es keinen direkten Zusammenhang gebe.
„Die Ergebnisse stimmen uns doch bedenklich, da sie annehmen lassen, dass finanzielle Interessenkonflikte die Schlussfolgerungen von Überischtsarbeiten beeinflussen könnten.“ stellte Matthias Schulze vom DIfE dazu fest. Ist das wirklich überraschend? Wie bemerkte Friedrich Nietzsche „Auf dem Markt glaubt niemand an höhere Menschen.“

 

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *