0 Milliardenstrafe für Shell in Nigeria

Seit langem wird über die Umweltsünden der Shell in Nigeria berichtet. Bisher haben einheimische Profiteure wirksame Massnahmen gegen den Mineralölkonzern immer verhindern können, während Shell behauptete, die Umweltschäden seien auf Schäden an den Pipelines zurückzuführen, die durch „Öldiebe“ verursacht würden. Jetzt gibt es erstmalig die Chance, dass das nigerianische Parlament eine Milliardenstrafe gegen Shell verhängt. Das soll durch massiven Druck der Öllobby verhindert werden. Mit einer weltweiten Unterschriftenaktion will campact die Abgeordneten des nigerianischenParlaments aufrütteln und für die Annahme des neuen Gesetzes zu stimmen.

Helfen Sie mit! Informieren Sie auch Ihre Freunde!

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.