0 Seehofer für mehr Freiheit im Internet

Pünktlich zur Eröffnung der 26. Münchner Medientage fordert der bayerische Ministerpräsident und Vorsitzende der CSU,  Horst Seehofer, mehr Freiheit im Internet, auch für die öffentlich-rechtlichen Sender. Seehofer will damit Diskussionen aufbrechen, die er als festgefahren wahrnimmt, und nennt als Beispiel dafür ausgerechnet die Gipfelrunde zum Auftakt der Medientage „wo man vorne mit 12 oder 14 Personen, die mehr an das Zentralkommitee in Moskau erinnern, nur darüber diskutiert hat ‚wer hat jetzt die höchsten Einschaltquoten und bei welcher Altersgruppe?‘ oder ‚wie kann man jemand ausbremsen bei der Werbung?‘.“ Wie da wohl die Verleger reagieren?

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.