0 Marsch zu den Institutionen

Verbände und Verbraucher machen mobil für eine ökologische gemeinsame Agrarpolitik (GAP) in Europa. Vor dem Hintergrund der laufenden Verhandlungen für eine gemeinsame europäische Agrarpolitik ab dem Jahr 2014 wollen Umweltorganisationen und Öko-Verbände den Druck auf die Entscheider im EU-Parlament verstärken. Besonders spektakulär dürfte dabei der „Good Food March“ werden, der im August überall in Europa beginnt (Deutschland Start am 25. August in München). Der Auftrag der Marschierer lautet: „Gemeinsam fahren wir mit Fahrrädern und Traktoren Richtung Belgien, um deutlich zu machen, dass wir bei den Entscheidungen zur EU-Agrarpolitik mitreden wollen.“

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.