0 Kennen Sie Kartozoologie?

In Norwegen gibt es eine Scherzvereinigung namens Cartozoologic Society, deren selbstgesetztes Ziel es ist, Tiere auf Landkarten ausfindig zu machen. Tiere auf Landkarten? Ja, das gibt es. Unter http://www.kartozoologi.no/English/index.html wird näher erklärt, was es damit auf sich hat. Klicken Sie hierzu in der Navigation auf „Animals“.

Die Kartozoologen versenken sich so lange in die Betrachtung einer Landkarte oder eines Stadtplans, bis sie darauf zweidimensionale Tiergestalten erkennen, deren Umrisse durch die Linien von Straßenzügen gebildet werden. Die jeweiligen Kartenausschnitte werden online angezeigt.

Überfährt man einen solchen Ausschnitt mit dem Mauszeiger, werden die Begrenzungslinien sichtbar und das jeweilige Tier damit ausgeschnitten. So finden sich im Stadtplan von Oslo sechs Tiere: Ein Riesenterrier, ein Erdferkel, ein (grüner) Schmetterling, ein Pferd, ein Nashorn und ein Lachs. Kleiner Wermutstropfen: Obwohl die kartozooligische Gesellschaft bereits im  Juni 2003 offiziell gegründet wurde, beschränken sich ihre Forschungsergebnisse derzeit auf den nordischen Raum. Die internationale Netzgemeinde ist jedoch aufgefordert, die Sammlung zu vervollständigen.
E-Mail an sekretariat@kartozoologie.no genügt.

Ein Tipp von Jochen Reinecke, FAZ

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *