0 Octopus Vulgaris – homemade

Schon komisch, was es alles so in den Weiten des Internets gibt. Kürzlich stieß ich auf eine recht sinnfreie, zugleich aber hübsch gestaltete Website des Te Papa Tongarewa, des neuseeländischen Nationalmuseums in Wellington. Unter der Adresse http://squid.tepapa.govt.nz/build-a-squid/interactive haben Sie die Möglichkeit, Schöpfer zu spielen und Ihren eigenen Tintenfisch zu basteln.

Zunächst geben Sie ihm einen Namen. Dann können Sie eine von sechs Kategorien (Augen, Flossen, Mantel, Kopf, Arme, Tentakel) anklicken und in jeder dieser Kategorien zwischen mehreren verschiedenen Formen und Farben wählen. Neben den Auswahlmenüs können Sie Ihrem Tintenfisch live beim Entstehen zusehen. Wenn Sie mit dem Resultat Ihrer Bemühungen zufrieden sind, klicken Sie unterhalb des Tintenfischs auf „Continue to Step 3“. Nun können Sie eine E-Mail-Adresse eingeben (wenn Ihnen das unheimlich ist, reicht ein Klick auf „Click here if you don’t have an email adress“) und angeben, aus welchem Land Sie stammen. Zu guter Letzt lassen Sie Ihren Tintenfisch frei („Click here to release your squid“). In der Folge sehen Sie eine Unterwasserlandschaft, in der Ihr Tier seinen persönlichen Stapellauf erlebt.

Danke Jochen Reinecke FAZ

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *