0 Darf’s mal wieder Sauce sein?

Ein jeder kennt sie, die kleinen, eingeschweißten Plastikverpackungen mit Senf, Ketchup oder Mayonnaise, die man in Imbissstuben oder Fastfood-Restaurants zur Aufwertung (oder Maskierung) des Geschmacks bestimmter Lebensmittel erhält. Ein gewisser Chris Harne hat über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren sämtliche Soßentütchen, die ihm in die Finger kamen, katalogisiert, fotografiert und in eine nach verschiedenen Kriterien durchsuchbare Onlinegalerie eingestellt: http://condimentpacket.com/packets/.

Mit derzeit 724 Exponaten handelt es sich um eine respektable Sammlung. Die gewählte Taxonomie wirkt zwar wenig stringent (von „barbecue“ über „hot sauce“ bis hin zu „vinegar“), dafür sind die Aufnahmebedingungen der Tütchen in die Kollektion vergleichsweise rigide formuliert: Es muss sich um manuell aufreißbare, flexible und nicht starre Verpackungen mit flüssigem Inhalt halten. Salz, Zucker und dergleichen finden keinen Zugang zur Sammlung. Wer bei der Durchsicht der Onlinegalerie – und seines eigenen Vorrats – auf ein Tütchen stößt, das noch nicht auf der Seite verewigt ist, der findet unter dem Menüpunkt „site info“/„submit a packet“ eine Postanschrift, wohin die entsprechende Tüte zu senden sei.

Danke Jochen Reinecke FAZ

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *