0 Abstarktes visualisieren – open mathematics

Am Schulfach Mathematik scheiden sich die Geister. Die meisten Menschen kommen entweder sehr gut oder eben gar nicht mit diesem Fach zurecht. Andererseits: Wer sich an seine eigene Schulzeit zurückerinnert, wird bestätigen können, dass Mathematik zu den Disziplinen gehört, bei denen Wohl und Wehe unverhältnismäßig stark abhängig sind vom unterrichtenden Lehrer. Die Präsentation macht‘s, so wie bei jeder abstrakten Thematik.

Falls Sie selbst Kinder haben, die mit diesem Schulfach nichts anfangen können, dann lohnt es sich, der Seite www.imaginary.org einen Besuch abzustatten. Auf dieser Internetseite finden Sie unter dem programmatischen Titel „open mathematics“ eine Art Online-Ausstellung von Bilder- und Videogalerien, Bastelanleitungen und Software-Downloads, die alle im engeren oder weiteren Sinne zeigen, welche kreativen Dinge mit mathematischen Formeln und Berechnungen möglich sind. Man trifft auf bekannte Kunstformen wie die guten alten Apfelmännchen, aber auch auf viele sehr interessante und gut gemachte Visualisierungen mathematischer Prozesse. Wenn Sie selbst etwas beitragen möchten, können Sie sich auf imaginary.org registrieren. Hinter dem Projekt steht das Mathematische Forschungsinstitut Oberwolfach unter der Leitung von Gerhard Huisken.

Für den Tipp gilt unser Dank wie immer Jochen Reinecke

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.