0 Ein Kindheitstraum wird wahr:
Einmal Lokomotivführer sein!

Angeblich träumen alle Jungs irgendwann einmal davon Lokomotivführer zu werden. Doch kaum einer bekommt irgendwann die Möglichkeit tatsächlich einmal auf dem Führerstand eines Triebwagens mitzufahren. Hier kann das Internet helfen: Auf der japanischen, nur rudimentär ins Englische  übersetzten Internetseite www.realrailway.com/en eröffnet sich die Möglichkeit wahlweise einen von vier japanischen Zügen als Fahrer zu bedienen. Angeboten werden die Linien “Shinjuku” , “Sotetsu” , “Ikebukoro” und “Enoshima” .

Benötigt wird der Flash-Player. Ist dieser installiert, sehen Sie auf dem Titelbildschirm die Schaltfläche “Start”. Ein Klick setzt, mit einer geringen Ladezeit, die Animation in Gang. Als Hot Contents werden Ihnen die vier genannten Linien angeboten. Klicken Sie jetzt auf die Linie Ihrer Wahl, z.B. “Shinjuku Line Simulator” . Auf dem folgenden Bildschirm erscheint “START”. Klicken Sie erneut und Sie kommen zum Simulator. Ein erneutes “START” erlaubt Ihnen eine on/off Auswahl für bestimmte Einstellungen des Steuerdisplays. Sind diese erfolgt, erfolgt ein neuerlicher Klick, diesmal auf “OK” und die Fahrt beginnt. Gesteuert wird mit den Pfeiltasten ? = Bremsen ; ? = Beschleunigen und ? = neutral. Ziel ist es den Zug bei der nächsten Station an der richtigen Stelle zum Halten zu bringen. Zu schnelles oder zu langsames Fahren hat Konsequenzen – lassen Sie sich überraschen.

Ein Dank an Jochen Reinecke von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

{ 0 Kommentare... Hinterlasse einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 


fünf + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>