0 Panoramafotografie perfekt!

Fast jede Digitalkamera hat heute einen Modus für sogenannte Panoramafotos. Oft wird dabei eine Art Wasserwaage im Bildschirm eingeblendet; der Nutzer muss sich in mehreren Schritten um die eigene Achse drehen und in regelmäßigen Abständen den Auslöser drücken. Die Kamera setzt dann die Einzelbilder zu einem Panorama zusammen, indem die sich mehr oder weniger überlappenden Kanten mehr oder weniger kunstvoll aneinandergelegt werden. Das funktioniert leidlich gut, ist aber weit weg von dem, was der Fotograf Gilles Vidal eindrucksvoll in seiner Werkschau präsentiert.

Besondere Aufmerksamkeit verdient auf der Internetseite www.gillesvidal.com der Menuebereich „panoramas„. Dort finden Sie mehr als 80 Links zu seinen virtuell begehbaren Bildern (Flash Player erforderlich, bei manchen auch Quicktime). Man kann sich auf 2 Arten darin umsehen: Entweder durch Nutzung der Cursor-, der Plus- und Minustasten oder mit Hilfe die Maus. Viel Vergnügen beim virtuellen Rundgang durch das Airbus-Cockpit oder einen Stadtspaziergang.

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *