0 achtsam arbeiten, achtsam leben

Der buddhistische Weg zu einem erfüllten Tag
von Thich Nhat Hanh

Die Hälfte und mehr als die Hälfte verbringen viele Menschen in der westlichen Hemisphäre bei der Arbeit und die Zeit die sie dort verbringen ist geprägt von Hektik und Rastlosigkeit. Und für manchen setzt sich diese Rastlosigkeit im Privaten fort, schließlich gilt es fit zu sein, belesen und  die neuesten Trends zu kennen. Das Leben als permanente Herausforderung. Noch während man frühstückt ist man gedanklich schon bei der Arbeit. Bei der Arbeit schon in der Freizeit. In diesen stürmischen Flug durchs Leben kommt das kleine Büchlein von Thich Nhat Hanh wie ein Bremsfallschirm daher und bereits wenn man es in die Hand nimmt und aufschlägt, ist der erste Schritt getan: Innehalten.

Sich bewußt machen Quelle für Glück und Frieden sein kann, aber auch für Leid und Qual. Und dass es an uns istden richtigen Weg zu gehen. Dass es an jedem von uns liegt durch eigenes Vehalten einen Beitrag zu einer positiven und motivierenden Gesellschaft zu leisten.

Dies gelingt um so besser, je achtsamer wir sind. Je mehr wir uns im hier und jetzt bewegen und dem gegenwärtigen Moment unsere volle Aufmerksamkeit schenken.

Achtsamkeit ist nichts, was nur dem Müßiggänger ohne konkrete Aufgaben und Verpflichtungen möglich ist. Es ist eine erlernbare Fähigkeit die jeder von uns in jedem Augenblick üben und ausüben kann.

Thich Nhat Hanh zeigt an vielen alltäglichen Situationen wie einfach es ist achtsamer zu leben. Wer kennt nicht das Thema „Essen bei der Arbeit“ – den Snack zwischendurch. Mit links schreiben, mit rechts essen.
Es leuchtet ein, wenn Thich Naht Hanh sagt „Doch selbst wenn Sie sich zur Arbeit etwas Gesundes für zwischendurch mitbringen, können Sie es immer noch in ungesunder Weise zu sich nehmen…“

„achtsam arbeiten, achtsam leben“ ist mehr als ein Lesebuch, es ist ein Almanach des bewußten Lebens. Das wird besonders deutlich bei den „Dreißig Möglichkeiten weniger Streß zu erleben“. Da werden nicht einfach Techniken aufgezählt wie sie von dem ein oder anderen „Zeitmanager“ trainiert werden. Thich Nhat Hanh zeichnet vielmehr Lebensmomente nach, die jeder von uns kennt und vermutlich anders lebt als sie hier beschrieben werden.

Es lohnt sich das Büchlein greifbar zu haben.

[asa]342629222X[/asa]

 

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *