0 Die Viren-Lüge

Wie die Pharmaindustrie mit unseren Ängsten Millionen verdient
von Marita Vollborn und Vlad Georgescu

Jedes Jahr droht uns eine neue Epidemie. Doch ob bei EHEC oder der Schweinegrippe – die Seuchenbekämpfung der deutschen Behörden ist mangelhaft. Die Politik stellt viel zu wenig Geld für Forschung zur Verfügung. Sie überlässt das Feld der Pharmaindustrie, die sich lieber auf lukrative Krankheiten wie die Grippe konzentriert.

Im Winter 2010/2011 drohte die Schweinegrippe zahlreiche Opfer zu fordern. Die Regierung investierte Unsummen und bestellte unzureichend geprüfte Impfstoffe. Am Ende war damit nur einer Partei gedient: den Arzneimittelherstellern, die ein Milliardengeschäft gemacht hatten.

Auch angesichts der EHEC-Epedemie im Sommer 2011 ist die Politik orientierungslos. Ihrer Seuchenbekämpfung fehlt die Koordination, die Verteilung der Aufgaben auf die Ministerien ist nicht plausibel. Die politischen Vertreter sind ohnmächtig, weil sie sich zu lange in die Abhängigkeit der Pharmaindustrie begeben haben – eine Branche, die an lukrativer Hysterie, jedoch nicht an Grundlagenforschung interessiert ist.

Die Bestsellerautoren Marita Vollborn und Vlad Georgescu zeigen, welche Seuchengefahren ignoriert und welche aufgebauscht werden. Sie kritisieren, wie sehr die Politik am Tropf der Pharmalobby hängt und weisen den Weg in eine Zukunft, in der Epidemien frühzeitig erkannt werden und Grundlagenforschung den Keimen ihren Schrecken nimmt.

[asa]3446426353[/asa]

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.