Shortnews

In die Diskussionen um die Geschwindigkeit mit der der neugewählte POTUS Donald J. Trump seine Wahlversprechen umsetzt und sich dabei weder durch sein „great team, great folks“ noch durch „checks and balances“ oder ähnlich unnütze Verzögerungen bremsen läßt, das begeistert auch einen führenden deutschen Politiker: Den Seehofer Horst aus Bayern.

„Er setzt mit Konsequenz und Geschwindigkeit seine Wahlversprechen Punkt für Punkt um. In Deutschland würden wir da erst mal einen Arbeitskreis einsetzen, dann eine Prüfgruppe und dann noch eine Umsetzungsgruppe.“

Gut, gut Kritik hat er auch schon geübt – aber in Maßen. Nein nicht in der Maß – obwohl???

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Trumps Egotrip – Mauern gegen den Rest der Welt?“ so lautete die Frage, die Matthias Fornoff -stellvertretend für die erkrankte Maybrit Illner – den Gästen des donnerstäglichen Polittalks stellte und damit hohe Erwartungen beim Zuschauer weckte. Erwartungen, die dann durch die gehaltvollen Redebeiträge der Diskutanten erfreulischerweise voll erfüllt wurden.
Bemerkenswerter noch erscheint uns jedoch etwas anderes:
Mareike Nieberding, Bernhard Mattes, Jürgen Trittin, Gabor Steingart und sogar Peter Altmeier ließen einander ausreden, ja sie hörten einander zu.
Welch eine Wohltat und welch ein Unterschied zu den oft erlebten (ja beinahe üblich gewordenen) Redeschlachten, bei denen keiner dem anderen zuhört, sicher keiner mehr den anderen versteht und bei denen der Zuschauer nur konsterniert zuschauen kann.
Bravo dafür!
Uns bleibt in der Rückbetrachtung allerdings eine Frage:
Ist die Disziplin der Diskutanten etwa nur darauf zurückzuführen, dass die Moderation von einem Mann gemacht wurde? Wir wissen es nicht, werden aber zukünftig noch genauer hinschauen, denn der Eindruck konnte an diesem Donnerstag-Abend entstehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

TheDonald1.2.17

twittert dec.23/16 17:14 – promise or a threat?
„As to the U.N., things will be different after Jan. 20th.“
„Was die UN betrifft – nach dem 20.Januar werden die Dinge anders laufen.“
Indeed -things are different and the world is learning the first lessons of TheDonalds „alternative-facts-education“
The statement was
answered by 15 tsd., retweeted 14 tsd., liked 100 tsd.
That’s not so good Mr. President.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Von der Washington Post haben wir die Abschrift der Rede des neuen US-Präsidenten Donald Trump übernommen. Wir haben die Rede nicht übersetzt um nicht Gefahr von Sinnverfälschungen zu laufen. Die Rede ist in einfacher Sprache gehalten und kann von jedem der einigermassen englisch spricht problemlos gelesen werden. Es ist wirklich bemerkenswert was der Mann, der jetzt der Präsident von 324 Millionen Amerikanern ist, in seiner Antrittsrede von sich gegeben hat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

„Everyone who trades liberty for security deseves neither.“
„Jeder der Freiheit gegen Sicherheit tauschen will, dient keinem von beiden.“
Benjamin Franklin (1706-1790)
(Unterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Bei der Aufarbeitung des Berlin-Horrors vom Abend des 19. Dezember 2016 tauchen sie wieder in Scharen auf – die Terrorismus-Experten. Schon lange fragen sich vermutlich einige unter uns „Wie wird man eigentlich Terrorismus-Experte?“ Kann jeder ein Terrorismus-Experte werden? Wieviele Terrorismus-Experten gibt es in Deutschland? Was verdient ein Terrorismus-Experte? Viele spannende Fragen und wir wollen versuchen Antworten zu finden. Erfahren Sie in Kürze mehr auf www.diebuergerlobby.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

„Der menschengemachte Klimawandel ist nicht gesicherte Kenntnis, sondern wissenschaftliche Hypothese. Viel spricht dafür, dass er eine Erfindung von Lobbyinteressen und an Forschungsgeldern interessierten Wissenschaftlern ist.“
Das meint Beatrix von Storch in ihrem Bericht aus Straßburg vom 16. Dezember 2016. Da ist selbst Donald Trump inzwischen weiter: Er will sich das zumindest alles nochmal anschauen. Quelle: Homepage Beatrix von Storch

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Den folgenden Eid hat Recep Tayyip Erdogan anläßlich seines Amtsantritts am 28.8.2014 abgelegt:
„Ich schwöre vor der Großen Türkischen Nation und vor der Geschichte bei meiner Ehre und Würde, dass ich in meiner Eigenschaft als Präsident der Republik die Existenz und Unabhängigkeit des Staates, die unteilbare Einheit von Vaterland und Nation, die uneingeschränkte und bedingungslose Souveränität der Nation schützen werde, der Verfassung, dem Primat des Rechts, der Demokratie, den Prinzipien und Reformen Atatürks sowie dem Prinzip der laizistischen Republik verbunden bleiben werde, von dem Ideal, wonach im Geiste des Wohls und Heils der Nation, der nationalen Solidarität und der Gerechtigkeit jedermann die Menschenrechte und Grundfreiheiten genieße, nicht abweichen werde, mit all meiner Kraft mich um den Schutz und die Mehrung des Ruhmes und der Ehre der Republik Türkei sowie um die unparteiliche Erfüllung des Amtes, welches ich auf mich genommen habe, bemühen werde.“
Bleibt die Frage: Was wurde daraus?
In türkischer Sprache: (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Laut einer Studie der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik aus dem Jahr 2012 werden jährlich ca. 155.000 Tonnen Elektroschrott nach Afrika exportiert. Die größte Müllkippe für Schrott dieser Art befindet sich in der ghanaischen Hauptstadt Accra. Über die verheerenden und gleichzeitig gut organisierten Zustände dort berichtet ein Beitrag in der Frankfurter Rundschau vom 17. Dezember.  Es klingt fast zynisch, wenn ein Experte der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) davon spricht, dass die Menschen auf der Deponie „eine Effizienzquote beim Recycling erreichen, von der der Westen nur träumen kann“. Hilfe für „Sodom und Gomorrha“ FR vom 17.12.2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Die UNESCO-Generalkonferenz erklärte 2005 den dritten Donnerstag im November zum Welttag der Philosophie. Die Resolution 33C/Res. 37 erinnert daran, „dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann“. Der Welttag soll „der Philosophie zu größerer Anerkennung verhelfen und ihr und der philosophischen Lehre Auftrieb verleihen“.

Der Welttag der Philosophie lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf philosophische Fragen und auf die Philosophie als Disziplin. Der Welttag ist eine Gelegenheit für Fachkonferenzen und fachübergreifende Workshops; mehr noch, er ist eine Gelegenheit, um das philosophische Gespräch mit Studenten, Laien, Kindern und Jugendlichen zu suchen. Der Welttag zeigt, dass die Philosophie eine notwendige Ergänzung zum Fakten- und Methodenlernen und somit entscheidende Grundlage für alle anderen Disziplinen ist. Selbst die besten empirischen Ergebnisse lassen sich nicht einordnen ohne die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen.

Welttag 2016 – Veranstaltungskalender und Beteiligungsoptionen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...