0 Von AVAAZ und den Imkern lernen!

Es ist noch keine 14 Tage her, da hat eine Internet-Aktion gezeigt, wie wir Bürger den Lauf der Dinge beeinflussen können. Seit längerem berichten Medien aller Länder über das Massensterben von Honigbienen und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Menschen. Mitverantwortlich gemacht für das Bienensterben werden – ebenfalls seit Langem – einige der in der Landwirtschaft großflächig eingesetzten Pestizide.

Eine von Avaaz-Mitgliedern gestartete Aktion brachte innerhalb kürzester Zeit 2.644.775 Unterschriften unter eine Petition für ein Verbot von Pestiziden. Zwei Millionen sechshundervierundvierzigtausend siebenhundertfünfundsiebzig Menschen haben „den Arsch hochgekriegt“ und es geschafft aus ihrem heimischen Sessel die mindestens die Bundesregierung zu einer Änderung des Abstimmungsverhaltens zu bewegen.

Da sage noch einer „das Internet kann nichts bewegen“! Das Gegenteil ist der Fall, das Internet hat sogar Frau Aigner bewegt!
Den „Erfolg der Bienen“ können wir jederzeit wiederholen, denn was einmal geht, geht immer!

In Deutschland ist Wahljahr, das macht Politiker besonders sensibel, denn die beliebte und gerne zur Beschwichtigung genutzte Redewendung „Wir müssen die Menschen draußen im Land mitnehmen“ – die nach ihrem Einsatz sofort wieder vergessen wird (Energiewende, Entschädigung der Opfer sexuellen Missbrauchs, Ratifizierung der UNO-Resolution gegen Korruption im Amt…etc.) hat aber in diesen Vorwahlzeiten ein andere, großes Druckpotential „Die Menschen draußen im Land“ sind Wähler und am 15.September in Bayern, am 22. September in Hessen und im Bund drohen sie „die Menschen draußen im Land“ den regelmäßigen Bezug der Diäten zu gefährden – da wird manch einer in Berlin, München und Wiesbaden hellwach.

Und wir, wir können mit dem neuen Instrument von AVAAZ „Starte eine Petition“ – und dazu müssen wir nicht einmal in einer Partei sein, nicht jeder will ja unbedingt eine Augenklappe tragen oder eine Alternative für Deutschland bieten. Und auch CDU, SPD oder Grüne mag nicht jeder. Achja, da war ja noch eine Partei, wie hieß die gleich?

Also, mitmachen-einmischen-verändern!

 

 

 

 

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *