0 Dunja Hayali – Eine Botschaft an uns alle!

Danja Hayali, Journalistin und Fernsehmoderatorin wurde bei der Vereihung der Goldenen Kamera 2016 mit dem Preis für die beste Information ausgezeichnet. Information(en) für die sie während der Recherche, in den (a)sozialen Medien, aber auch im privaten Leben, abseits der Kameras, übelste Beschimpfungen ertragen musste.

Wir halten es für angebracht wichtige Ausschnitte aus der Dankesrede von Dunja Hayali, die zugleich ein Appell an die Vernunft, die Fairneß und  die Wahrheit war, im Wortlaut aufzuschreiben. Dabei gilt unser Dank dem ZDF, das auf seiner Homepage alle Vorbereitungen für ein einfaches „copy and paste“ geleistet hat.

„Ich bin wirklich scheißaufgeregt und zu Tränen gerührt. Ich freue mich tierisch über diesen Preis und werde ihn als Anerkennung für Geleistetes sehen, aber vor allem als Verpflichtung für Kommendes.“

„Ich bin wirklich scheißaufgeregt und zu Tränen gerührt. Ich freue mich tierisch über diesen Preis und werde ihn als Anerkennung für Geleistetes sehen, aber vor allem als Verpflichtung für Kommendes.

Ich würde den Preis sofort zurückgeben, wenn die Situation in Deutschland, und vor allen Dingen anderswo, eine andere ist. Aber die Situation ist, wie sie ist.

Ich setze immer noch auf den Dialog, mich interessieren andere Meinungen, andere Argumente. Aber was da gerade abgeht, ist wirklich mit Verrohung von Sprache überhaupt nicht mehr zu beschreiben. Bedrohung, Beschimpfung, Beleidigung, Vergewaltigungswünsche. Keiner hört keinem mehr zu, Worte werden einem im Mund verdreht, aus dem Zusammenhang gerissen und wenn man nicht die Meinung des Gegenüber vertritt ist man ein Idiot, ein Lügner, eine Schlampe oder total ferngesteuert.

Das Schlimme daran ist, dass sich dieser Hass jetzt auch auf der Straße wiederspiegelt. Leute, glaubt eigentlich irgendjemand dass dieser ganze Hass etwas bringt, bei der Suche nach Lösungen, beim Ringen um Kompromisse?

Legen Sie doch gerne den Finger in die Wunde und streiten Sie mit uns, diskutieren Sie mit uns, weisen Sie uns auf Fehler hin. Wir sind Journalisten, wir sind keine Übermenschen, wir machen Fehler. Deswegen sind wir aber noch lange keine Lügner.

In einem Land, in dem die Meinungsfreiheit so ein hohes Gut ist, darf und muss jeder seine Sorgen und seine Ängste äußern, ohne gleich in die rechte Nazi-Ecke gestellt zu werden. Aber wenn Sie sich rassistisch äußern, dann sind Sie verdammt nochmal ein Rassist. Fertig. Und das müssen Sie auch ertragen können.

Ich hatte eigentlich nur eine Bitte: Seien Sie offen. Bleiben Sie fair. Differenzieren Sie. Wahrheit braucht einfach Zeit. Das sind Dinge, die meine Eltern mir mit auf den Weg gegeben haben: Andere und Andersdenkende zu respektieren. Menschen in Not unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Religion zu helfen. Demut, Anstand, Menschlichkeit, Dankbarkeit. Und ich bin heute sehr dankbar.“

Herzlichen Glückwunsch und Danke Dunja Hayali

 

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *