0 Blubbersprech
Deutsche Politiker in Talkshows

Wir nennen es mal „Blubbersprech“ und meinen damit die Lieblingssätze deutscher Politiker in Talkshows. Der Hintergrund ist einfach erklärt, es geht ja immer darum, „die Menschen draußen im Land“, die „Bürger abzuholen“ und „mitzunehmen“ – ohne das geht’s schon mal gar nicht. Um dieses Vorhaben zu unterstützen, leisten auch die Talkshow-Moderatoren ihren Beitrag: Günther Jauch greift gerne auf den „einfachen“ Menschen zurück, Anne Will hat das „Betroffenen-Sofa“ eingeführt.

Neben einem gerüttelt Maß an Betroffenheit hat sich ein besonderer Sprech für Talkshows entwickelt: Unser „Blubbersprech“. Die 10 häufigsten Beispiele:„Ich schaue mir den Fall noch einmal persönlich an!“
Spezialistin für „Ich will mir das dann nochmal ankucken“ ist Angela Merkel. Das wird wohl für die nächsten vier Jahre so bleiben.

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“
Beispielhaft seien hier Westerwelle und Sarrazin genannt. Wer wird der Nächste sein?

„Wir lassen kein Kind zurück“
In der Vergangenheit gerne genutzt um die jeweilige Regierung anzugreifen. Die Wirtschaftswoche nennt als „Meisterin des Satzes“ Hannelore Kraft, die Ministerpräsidentin von NRW. Wer wird den Satz denn wohl in Zukunft gebrauchen?

„Mit mir wird es das nicht geben“
Ein für den Augenblick wohl „überholter“ Satz. Er ist eher für Wahlkampfzeiten gedacht und wurde in ähnlicher Form von Seehofer, Merkel, Steinbrück

„Die Menschen da draußen“
Diesen Satz verwenden Politiker und Moderatoren gleichermaßen. Merkel, Jauch, Tarek al Wazir, Seehofer

„Jetzt rede ich, ich habe Sie ja auch nicht unterbrochen“
Für diesen Satz haben wir keine Einzelbeispiele rausgesucht, den sagen sie alle!

„Das muss bezahlbar bleiben“
Universell einsetzbar, besonders gern verwendet wenn’s um Stromkosten geht. Top-Spezialist Peter Altmeier (ex-Umweltminister), aber auch Günther Oettinger (ex-Ministerpräsident Ba-Wü) außerdem bei „Wohnen“ „Autofahren“ „Berlin“ – wird uns sicher erhalten bleiben.

„Ich komme gern auf Ihre Frage zurück, aber lassen Sie mich zunächst folgendes sagen:“
Ein Highlight für die Verwendung dieses Satzes lieferte Peer Steinbrück im Fernsehduell mit Angela Merkel.

Ergänzend zu diesen acht regelmäßig wiederkehrenden Floskeln haben deutsche Talkshowforscher ermittelt, dass auch ein Satz wie „Genau das ist jetzt die Aufgabe der Politik dafür eine tragfähige Lösung zu finden“ zum Standardrepertoire gehört. Gern genommen wird auch die Feststellung „Das haben amerikanische Wissenschaftler bewiesen.“ Eine Behauptung, die in den seltensten Fällen geprüft bzw. widerlegt werden kann. Für eines reicht – leider – die Chuzpe der Gegenwartspolitiker nicht mehr aus: Für die „freihändige“Verwendung von statistischen Daten in der Art, wie das Franz Josef Strauß gemacht hat. Aber das ist nicht das Einzige, was in diesem Vergleich fehlt.

 

 

{ 0 Kommentare... Schreibe einen Kommentar }

Sie können entweder das Formular ausfüllen oder sich mit Ihren Facebook-Konto anmelden, um Kommentare schreiben zu können.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Zum Absenden bitte folgende Aufgabe lösen: *