Wie den Mdien seit gestern zu entnehmen, plant die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) Tierschützer, die in Ställe einbrechen um Verstöße gegen die Vorschriften des Tierschutzes zu dokumentieren, härter bestrafen. In einem Interview mit der Osnabrücker Zeitung sagte Klöckner „Wir brauchen keine selbsternannte Stallpolizei, die die Einhaltung des Tierschutzes kontrolliert.“ Gleichzeitig appeliert die Ministerin an die Bundesländer, ausreichend Kapazitäten für Tierschutzkontrollen zur Verfügung zu stellen.

Wir sagen: Solange es keine ausreichenden Kapazitäten für diese Tierschutzkontrollen gibt, müssen Organisationen wie PETA dafür sorgen, dass Verstöße gegen die Tierschutzgesetze öffentlich gemacht werden. Die Ministerin sagt in einem anderen Interview selbst, dass „Dumpingpreise für Fleisch halte ich für ethisch nicht vertretbar.“ Das scheint sie in ihrem Interview zum Tierschutz vergessen zu haben. Die Dumpingpreise sind nur möglich, weil die Tiere nicht „gezüchtet“, sondern „produziert“ werden. Und das geht nun mal zu Lasten der Tiere und des Tierwohls. (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Der mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Film „Meister des Todes“ über illegale Waffenexporte nach Mexiko findet nun seine Fortsetzung in einem Prozeß vor dem Landgericht Stuttgart. Insgesamt 6 ehemalige Mitarbeiter des Waffenherstellers Heckler & Koch (zwei ehemalige Geschäftsführer und vier weitere ehemalige Mitarbeiter) sollen gewusst haben, dass G36-Sturmgewehre – abweichend von den Exportgenehmigungen – in mexikanische Bundesstaaten geliefert wurden, für die es keine Exportgenehmigungen gab. Die Genehmigung erteilenden Bundesbehörden scheinen, abweichend vom Film, keine Kenntnis dieser Geschäfte gehabt zu haben. Schau an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Eine eindrucksvolle Demonstration dessen, was die Folgen eines fortschreitenden Bienen- und Insektensterbens wären, hat der NABU in einer gemeinsamen Aktion mit Rewe/Penny in Hannover geliefert. Über Nacht wurden alle Produkte aus den Regalen genommen, die es ohne Bienen oder andere bestäubende Insekten nicht mehr geben würde. Rund 60 (!) Prozent der Artikel wären betroffen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: internet

…reichen freiwillige Selbstverpflichtungen nicht aus, um die Kluft zwischen den menschenrechtlichen, sozialen und ökologischen Problemen einerseits und den normativen Werten unserer Zivilisation andererseits zu überwinden. Das CorA-Netzwerk führt das im wesentlichen darauf zurück, dass die deutsche Bundesregierung und die EU-Kommission auf Druck großer Unternehmen und deren Interessenverbänden die Einhaltung von Mindeststandards nicht ausreichend in Gesetzesform festgeschrieben hat.

Beispiele für Nichtfunktionieren einelwirtschaftlicher Initiativen liefern folgende Themenbereiche:

Banken finanzieren Regenwald-Rodung
http://www.fr.de/wirtschaft/greenpeace-report-das-palmoel-und-die-banken-a-739321

Reedereien transportieren Giftmüll nach Afrika
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/toxic-city-102.html (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Obwohl am 4. August 2009 das Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung in Kraft getreten ist, ist die nachfolgend geschilderte Situation immer noch nicht unrealistisch geworden: Es ist Feierabend und das Telefon schrillt unerwartet. Ein Unbekannter meldet sich und überschüttet den überraschten Zuhörer mit einem Wortschwall. Werbeanrufe sind meist eine Belästigung und manchmal hilft nur Unhöflichkeit gegen die  Flut unerbetener Angebote am Telefon: Einfach ohne Kommentar auflegen.

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Seit Mitte Januar läuft ein Schriftwechsel zwischen einem enttäuschten BMW-Kunden (BMW X5 xDrive40e iPerformance, ein Auto für mindestens 75.000 Euro) und dem BMW Kundendienst. Grund für diesen Schriftwechsel ist die elektrische Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs. Während BMW im Prospekt vollmundig verspricht“Ca. 30 Kilometer fährt er lokal emissionsfrei und ohne Kraftstoffverbrauch“, sind es in der Realität nicht einmal 20 Kilometer. Weder die Frage des Kunden nach einer stärkeren Batterie noch unsere grundsätzliche Frage nach Werbung und Wahrheit konnte BMW bis heute beantworten, versichert aber immer wieder „Ihre Meinung ist uns sehr wichtig. Um unsere Servicequalität für Sie kontinuierlich zu verbessern, freuen wir uns auf Ihr Feedback.“

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

„ca. 30 Kilometer lokal emissionsfrei und ohne Kraftstoffverbrauch“ heißt es  vollmundig im Verkaufsprospekt des BMW X5 xDrive40e iPerformance. Dass es sich bei dieser Angabe lediglich um einen „Traumwert“ handelt, eine Reichweite, die nur bei optimalen Temperaturen und ohne Nutzung von Klimaanlage und/oder sonstigen Stromverbrauchern erreicht wird, das verrät der Prospekt nicht.

Und wenn ein Kunde diesen Mangel hinterfragt, dann ist BMW nicht in der Lage zeitnah eine befriedigende Antwort, geschweige denn Lösung, anzubieten.
Nach etwas mehr als zwei Monaten liefert BMW heute folgende Nachricht: (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Um auf die Bedeutung der Ressource Wasser aufmerksam zu machen, haben die Vereinten Nationen 1993 den Weltwassertag ausgerufen, er fällt immer auf den 22. März. Doch noch immer ist Wasser in vielen Ländern rar, und vielerorts ist die Situation dramatisch.
„Millionen Kinder haben keine andere Wahl, als verschmutztes Wasser zu trinken – obwohl sie wissen, dass sie davon krank werden können“, sagte Model und Unicef-Botschafterin Eva Padberg. „Sauberes Wasser und Hygiene sind gerade für Kinder eine Frage von Leben und Tod.“

Wasser darf nicht den Konzernen gehören! Der freie Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Jens Spahn, der neue Bundesminister für Gesundheit, äußerte noch vor seinem Amtsantritt folgendes zur Bedeutung von Hartz4 „Hartz4 bedeutet nicht Armut sondern ist unsere Antwort auf Armut.“ Besonders wegen des ersten Teil des Satzes wird er hart kritisiert. Von Ignoranz bis Überheblichkeit reicht die Kritik, die nicht nur von der Opposition geäußert wird. Es lohnt ein Blick auf die Vita von Jens Spahn – auf welchem Hintergrund hat er das gesagt? Jens Spahn wurde 1980 geboren und ist seit 1995 in der CDU. Mit 22 Jahren wurde er im Jahr 2002 Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Steinfurt-Borken. Seitdem ist er Empfänger einer Abgeordnetendiät von 6.878 Euro im Jahr 2002 bis 9.542 Euro im Jahr 2017. Wir neiden ihm diese Diäten, nicht finden aber, dass er zu wenig Lebenserfahrung mit knappen finanziellen Mitteln hat um sich in der bekanten Form über Hartz4 zu äußern. Deshalb halten wir ihn eher für ignorant denn für robust.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wie das Gericht der Europäischen Union am Mittowch in einem Grundsatzurteil entschied, können Umwelt- und Verbraucherverbände künftig die Zulassung von gentechnisch manipulierten Lebens- und Futtermitteln durch die Europäische Kommission anfechten. Anlass zu der Verhalndlung gaben Produkte der US-Unternehmen Monsanto und Pioneer, die gentechnisch veränderte Sojabohnen  enthielten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...