Die Annahme, dass die Zukunft der Demokratie gesichert sei, hat uns selbstgefällig gemacht. Es war leicht, zu denken, man könne sich ruhig ins Private zurückziehen. Aber die Zeiten haben sich geändert.
Die  Bürger werden für autoritäre Alternativen zur Demokratie immer offener. So sprach sich vor zwanzig Jahren jeder sechste Deutsche für einen „starken Anführer, der sich nicht um Wahlen oder Parlamente sorgen muss“ aus. Heute befürwortet jeder dritte Deutsche einen solchen.
Autoritäre Populisten wie Donald Trump und die ‚Alternative für Deutschland‘ weisen jegliche Kritik als illegitim ab, treten die Rechte von Minderheiten mit Füßen. Das Erstarken der Populisten gefährdet die Grundfeste der liberalen Demokratie und speist sich aus tiefer Enttäuschung mit unserem politischen System.

Der Glaube, dass sich Liberalismus und Demokratie gegenseitig stärken, zerfällt. Es zeigt sich, dass sich der Volkswille immer stärker gegen den Rechtsstaat richtet, gegen unabhängige Institutionen und gegen die Gleichbehandlung von ethnischen und religiösen Minderheiten. Die Grundelemente unseres politischen Systems bekriegen sich also gegenseitig. Noch leben wir in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft. Aber erste Risse sind bereits sichtbar: (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: photocase; Foto: codswollop
Quelle: photocase;
Foto: codswollop

Wie mehrere Medien berichten liegen dem Bundesverfassungsgericht derzeit fünf Anträge gegen die SPD-Mitgliederbefragung zum Zustandkommen einer großen Koalition vor. Einen solchen Antrag gab es bereits im Dezember 2013, damals wurde dieser Antrag vom Bunerverfassungsgericht zurückgewiesen. Beantragt war eine einstweilige Anordnung, die es der SPD untersagen sollte, eine Abstimmung ihrer Mitglieder über das Zustandekommen einer großen Koalition durchzuführen, weil dies die Freiheit der Abgeordneten beschneiden würde.

Der Bundesgerichtshof lehnte diesen (Eil-)Antrag u.a. mit folgender Begründung ab: (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wir unterstützen das Engagement der Eintracht Frankfurt vertreten durch ihren Präsidenten Peter Fischer. Die Mitglieder einer Partei, deren Führungspersonal Dinge äußert wie der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier, der den Sohn von Boris Becker als „Halbneger“ bezeichnet oder die Bundestagsfraktionsvorsitzende von Storch mit dem twitter-post „“Was zur Hölle ist in diesem Land los? Wieso twittert eine offizielle Polizeiseite aus NRW auf Arabisch. Meinen Sie, die barbarischen, muslimischen, gruppenvergewaltigenden Männerhorden so zu besänftigen?“, haben in einem multikulturellen Verein wie Eintracht Frankfurt nichts zu suchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Das nahende Weihnachtsfest stellt Menschen, die Paket versenden wollen, vor einige Prüfungen: Da wären nicht nur die Postämter, in denen die Menschenschlangen zuweilen bis auf die Straße hinaus gehen – da wäre auch die Frage, auf welche Weise Pakete am schnellsten, bequemsten oder kostengünstigsten versandt werden können. Eine sehr nützliche Hilfe ist die Internetseite www.posttip.de/paketrechner.html. Zunächst geben Sie alle wichtigen Daten zu Ihrer Postsendung ein: Länge, Breite und Höhe, aber auch Gewicht und Zielland. Eine erweiterte Suchanfrage gestattet es auch anzugeben, ob das Paket versichert werden soll – und wenn ja, in welcher Höhe – und ob Sie die Möglichkeit des Online-Trackings Ihrer Sendung nutzen möchten. Klicken Sie sodann auf „Berechnen“ – und wenig später erhalten Sie eine Liste mit allen Versanddiensten, die zu Ihren Suchanfragen passen. Die Preisunterschiede dabei sind beträchtlich – ein einfaches Paket mit zehn Kilo Gewicht bringt beispielsweise einen Preisrahmen von 15,30 bis 94,54 Euro. Vergleichen lohnt sich also.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Die heutige Spielerei fällt in die Rubrik „schön wär’s“. Sicherlich kennen Sie die Situation: Es ist früher Nachmittag, man sitzt im Büro, und nach der Kantine fällt das Gehirn in ein Leistungstief, weil der Körper mit Verdauen beschäftigt ist. Was in so einer Situation zuweilen helfen kann, ist ein kleiner Süßigkeitenkick in Form von Schokolade.

Was tun, wenn keine Schokolade vorhanden ist? Nun, man könnte sich welche herunterladen. Unter www.freechocolate.com finden Sie ein experimentelles Projekt aus Großbritannien, das sich intensiv mit der Schokoladenübertragung durch das Internet befasst. Derzeit können Sie aus sechs Schokoladensorten und fünf Darreichungsgrößen wählen. Falls Sie im Besitz eines Monitors mit Geruchsfunktion sind, können Sie zuvor durch Reiben an der eingeblendeten Schokoladentafel mit dem Mauszeiger eine Echtzeit-Duftprobe anfordern. Klicken Sie sodann auf die Schaltfläche „Begin download“. Wichtig: Prüfen Sie zunächst, ob genügend Platz in Ihrem Kühlschrank ist und schalten Sie drahtlose Telefone ab. Und dann lassen Sie sich überraschen.

Danke Jochen Reinecke FAZ

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: campact

Warum nennen wir Christian Schmidt, den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft den „Monsanto-Minister“? Z.B., weil es im Morgenmagazin des ZDF hieß

„während bei Monsanto die Korken knallen dürften vermutlich bei dieser Entscheidung, geht’s jetzt in Berlin um das „warum“ und um das „wie“, guten Morgen Herr Minister.“

Z.B. weil er sich über das „Nein“ der Umweltministerin (und die daraus folgende Konsequenz „Enthaltung“ gemäß Geschäftsordnung der Koaliton) hinweggesetzt hat und z.B. weil er im ZDF Morgenmagazin wörtlich sagte: (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: photocase; Foto: carlito

Die Vorweihnachtszeit ist leider nicht nur die Zeit der Vorfreude und des Geschenkesuchens sondern auch die große Zeit der online-Betrüger. Mit scheinbar unschlagbar günstigen Angeboten versuchen sie arglose und leichtfertige Schnäppchenjäger zu locken und um ihr Geld zu bringen.

Mit diesem Beitrag wollen wir einige Tipps und Informationen liefern, die Ihnen helfen Nepper, Bauernfänger und Betrüger frühzeitig zu erkennen um nicht auf betrügerische Webseiten reinzufallen.

Tipp 1

Machen Sie keine Spontankäufe!
Machen Sie Preisvergleiche.  Preissuchmaschinen helfen Ihnen dabei unseriöse Rabatte zu erkennen. (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

„Weit über 90 Prozent der Bürger wollen die Grünen nicht einmal im Bundestag“ stellt die AfD auf ihrer facebook-Seite fest.
Da müssen wir die Damen und Herren doch mal dringend daran erinnern, dass weit über 80 Prozent die AfD nicht im Bundestag wollen. Wenn man dann noch bedenkt, dass mehr als 60 Prozent der AfD-Wähler ihre Stimme „nur“ aus Protest, nicht aus Überzeugung der AfD gegeben haben – müsste die AfD dann nicht…? Wir setzen keinen Link zur AfD bei facebook. Verifizierung unserer Aussagen ist für jedermann leicht möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Quelle: photocase ; Foto: gagarenne
Quelle: photocase ; Foto: gagarenne
Achtung an Wand

Vielleicht sind auch Sie in diesem Sommer einmal mit dem Auto von Frankfurt am Main nach Hamburg gefahren? Und vielleicht ist es auch Ihnen aufgefallen, dass auf dieser Strecke, auf der früher die Windschtuzscheibe regelmäßig zum Insektenfriedhof wurde, plötzlich so gut wie keine Insektenreste mehr zu finden waren? Dieser subjektive Eindruck wird jetzt eindrucksvoll durch die Ergebnisse einer Langzeitstudie bestätigt, die von ehrenamtlichen Insektenkundlern aus Krefeld gemeinsam mit den Wissenschaftlern um Caspar Hallmann von der Radboud University Nijmegen erstellt und ausgewertet wurde.

Die Krefelder Hobby-Entomologen haben über 27 Jahre, seit 1989, an 63 verschiedenen Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Brandenburg Lebendfallen aufgestellt. In diesen Fallen befinden sich Sammelbehälter, in die die Insekten einfliegen und dann dort konserviert werden. Über die Jahre sammelten sich in diesen Fallen mehr als 50 Kilo Biomasse und der Vergleich der jährlich so gefangenen Mengen zeigte nun, dass über die Jahre ein Rückgang von mehr als 75 Prozent zu verzeichnen ist. (Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...
Der Welternährungstag oder Welthungertag findet jedes Jahr am 16. Oktober statt und soll darauf aufmerksam machen, dass weltweit viele Millionen Menschen an Hunger leiden. Der 16. Oktober wurde als Tag ausgewählt, weil am 16. Oktober 1945 die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO mit der Aufgabe, die weltweite Ernährung sicherzustellen, als Sonderorganisation der UNO gegründet wurde.

(Weiterlesen…)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...